KÜNSTLER_INNEN + GRUPPEN

Aktuell

Thorsten Lensing

THORSTEN LENSING (*1969) arbeitet seit Mitte der 1990 Jahre als freier Regisseur. Seine Inszenierungen entstehen als freie Produktionen mit Koproduktionspartnern wie u.a das Züricher Schauspielhaus, das Staatstheater Stuttgart, das Schauspiel Frankfurt, die Berliner Festspiele, das Grand Théâtre de Luxembourg, das Theater im Pumpenhaus Münster, Kampnagel Hamburg, Hellerau – Europäisches Zentrum der Künste Dresden und Sophiensæle Berlin. Lensings Inszenierungen sind stets hochkarätig besetzt. Er arbeitet u.a mit Ursina Lardi, Devid Striesow, André Jung, Josef Ostendorf, Viviane de Muynck, Ernst Stötzner, Lars Rudolph, Peter Kern, Sebastian Blomberg, Maria Hofstätter, Miriam Goldschmidt und Peter Kurth. In der Zeit von 1996 bis 2011 verband ihn eine enge Zusammenarbeit mit dem Dramaturgen Jan Hein. Seine erste Inszenierung an den Sophiensaelen war Sweeney Agonistes (2000) gefolgt von Catharina von Siena (2001), König Lear (2002), Häuptling Abendwind oder Das gräuliche Festmahl (2003), Schneewittchen von Robert Walser (2005). Im März 2008 feierte die Arbeit Onkel Wanja von Anton Tschechow in den Sophiensælen Premiere, im März 2011 die Produktion Brigitte Kronauer: Die Kleider der Frauen. Der Kirschgarten war die Eröffnungsproduktion nach der Teilsanierung der Sophiensæle im Dezember 2011. Die Produktion Karamasow wurde als beste Berliner oder Potsdamer Theateraufführung mit dem Friedrich-Luft-Preis 2014 ausgezeichnet.

 

Tian Rotteveel

TIAN ROTTEVEEL studierte Musikkomposition am Koninklijk Conservatorium Den Haag (NL) , Tanz an der SEAD (AU) und derzeit Choreografie am HZT Berlin. In seiner Arbeit ist Klang ein Prozess, der sich in Musik, in Sprache, aber auch bloß in schiere Empfindung materialisieren kann. Tian Rotteveel hat u.a. zusammengearbeitet mit: MAE-Ensemble, Rosa Ensemble, Igor Dobricic, Diego Gil, David Zambrano, Jeremy Wade, Lea Martini und Kristina de Châtel. In den Sophiensælen zeigte er Soulqueezing (2012), Golden Game (2015) und Heartcore (2016).

Turbo Pascal

Turbo Pascal war zuletzt mit Algorithmen (2014/15) und Selbstbeschwichtigung (2016) in den Sophiensælen zu sehen. Turbo Pascal wurde in Hildesheim gegründet, ist seit 2008 in Berlin aktiv und besteht aktuell aus Frank Oberhäußer, Eva Plischke, Angela Löer, Margret Schütz, Friedrich Greiling, Janina Janke und wiederkehrenden Gästen und Freunden. Die Gruppe übersetzt virtuelle Welten – digitale Prozesse ebenso wie innere oder imaginäre Denkprozesse - in räumliche Situationen, in analoge Sprech- und Interaktionsweisen, in Szenarien zwischen Performer_innen und Publikum.


turbopascal.info


sophiensaele sophiensaele