TANZTAGE BERLIN 2018

Der Showdown der Berliner Tanzszene – traditionell zum Jahresbeginn: In der mittlerweile 27. Ausgabe der Tanztage Berlin lässt der choreografische Nachwuchs der Stadt seine körperlichen und geistigen Muskeln spielen!


Vielen Arbeiten dieser Ausgabe liegen Erfahrungen von Differenz zugrunde, sei es durch den gelebten Alltag der Choreograf_innen oder das künstlerische Ziel, soziale Normierungen sichtbar zu machen und aufzubrechen. Zwei Stücke von und mit Tänzer_innen mit Behinderung, denen im zeitgenössischen Tanz Berlins immer noch zu wenig Raum geboten wird, laden zur Auseinandersetzung mit ihren spezifischen Perspektiven auf Körper und Wahrnehmung ein: Sie hinterfragen unsere Vorstellungen von Kommunikation und erforschen Tanzpraktiken auf der Basis sensorischer und körperlicher Differenz. Mit dabei sind auch Choreograf_innen, deren Arbeiten von einer doppelten Perspektive geprägt sind, weil sie gleichzeitig in Berlin und anderen geografischen, kulturellen und politischen Kontexten arbeiten – wie etwa in Argentinien, Israel, Marokko, Polen und Syrien. Im Fokus stehen außerdem auch Stücke, die sich mit verschiedenen Positionen auf dem Spektrum von Gender beschäftigen – von weiblicher Maskulinität bis hin zur Verweigerung jeglicher Geschlechtszuordnung.


In diesem Jahr vernetzen sich die Tanztage Berlin mit dem Young Choreographers Festival in Athen und präsentieren zwei Arbeiten von griechischen Künstlerinnen. Im Rahmen der Kooperation stehen die Arbeitsbedingungen zwischen Selbstorganisation, solidarischer Ökonomie und privater Kulturförderung zur Diskussion. Raum für Austausch über den gesamten Festivalzeitraum bietet das Format Let’s Talk About Dance.


Wir laden euch herzlich ein zum diesjährigen Tanz-Marathon aus je sieben Premieren und Gastspielen – auf einen guten Start ins neue Jahr!

 

MIT Asaf Aharonson, Youness Atbane + Youness Aboulakoul, Joy Alpuerto Ritter, Simone Detig, Lina Gómez, Przemek Kamiński, Mateusz Szymanówka + Marta Ziółek, Ana Laura Lozza + Bárbara Hang, Sara Mikolai, Reza Mirabi + Roland Walter, Emmilou Rößling, Helen Schröder und Die Neue Kompanie, Mey Seifan / Tanween Company, tanzfähig + Zwoisy Mears-Clarke, Xenia Taniko Gäste Katerina Andreou, Evangelia Kolyra KÜNSTLERISCHE LEITUNG Anna Mülter PRODUKTIONSLEITUNG Franziska Schrage PRODUKTIONSASSISTENZ Johanna Withelm, Ece Tufan

 

Die 27. Tanztage Berlin sind eine Produktion von SOPHIENSÆLE. Gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Mit freundlicher Unterstützung von Onassis Cultural  Centre-Athens, Kulturreferat der Landeshauptstadt München, Goethe-Institut Marokko, Polnisches  Institut Berlin, mapping dance berlin und Tanzfabrik Berlin e.V. Medienpartner: taz.die tageszeitung, zitty Berlin.

 
sophiensaele sophiensaele