Say anything?

Politiken des Sprechens (in Kunst und Kultur) #2

Schnell überhitzen die Debatten, wenn es um Themen wie Rassismus in Deutschland und die Auseinandersetzung mit dem deutschen kolonialen Erbe geht. Die Suche nach einer Gesprächskultur, die wirklich alle einschließt und nicht gesellschaftliche Machtstrukturen weiterschreibt ist lange noch nicht abgeschlossen. Wer spricht eigentlich? Wer spricht wie über und für wen? Und vor allem: Wer wird gehört? Das Theater glaubt an die Wirkmacht von Sprache – und an die künstlerische Freiheit. Ist dann aber jede Entscheidung gegen bestimmte Stimmen mit Zensur gleichzusetzen? Welche künstlerischen Taktiken gibt es, um die Debatte über Re-Präsentationen auf die Bühne zu bringen? Angelehnt an drei Produktionen in unserem Spielplan verständigen wir uns über diese und weitere Fragen mit Künstler_innen, Expert_innen und dem Publikum in einer Tischgesellschaft Plus. Den Abschluss der Reihe bildet ein Abend als Gesprächs-Parcours.

 

Tischgesselschaft PLUS

MAI 24  | 21.15 UHR | IM ANSCHLUSS AN FIRST BLACK WOMAN IN SPACE VON SIMONE DEDE AYIVI

 

 

WEITERE TERMINE

Tischgesellschaft Plus im Anschluss an Schädel X von Flinn Works | Juni 16  | 21.30 Uhr

Abschlussgesprächsrunde  | Juni 28 | 19.00 Uhr



Eine Gesprächsreihe der SOPHIENSÆLE.



Aufführungen

mai
24 
21:15 UHR


ORT
Foyer Festsaal


EINTRITT FREI















sophiensaele sophiensaele