RAUS AUS DEM KOPF, REIN IN DEN KÖRPER III

Fortbildung für mehr Bewegung und Körperlichkeit im pädagogischen Arbeitsfeld

Im letzten Teil unserer Workshopserie für Lehrer*innen und Tätige im pädagogischen und sozialen Bereich beschäftigen wir uns mit Empathie: Wenn es stimmt, dass man Empathie „wie einen Muskel trainieren“ kann (sagt zumindest Jeremy Rifkin in „Die empathische Zivilisation“), dann nehmen wir das ganz wörtlich und setzen unseren Körper ein. Wir versuchen, uns über Bewegung, Körperwahrnehmung und choreografische Ansätze in die anderen hinein zu versetzen, uns anzunähern und die Grenzen unserer Empathie auszutesten.

Tänzerische Vorerfahrung ist nicht nötig. Bitte bequeme Kleidung und etwas zu trinken mitbringen.

Im Anschluss an den 120-minütigen Workshop haben Sie die Möglichkeit, die Tanzperformance Learning from the Future von Colette Sadler zu sehen.


>> weitere Informationen und Anmeldeformular hier



LEITUNG Amelie Mallmann arbeitet als freiberufliche Dramaturgin, Theater- und Tanzpädagogin und als Kulturmoderatorin. Von 2002–2005 war sie Dramaturgin am uhof: Theater für junges Publikum am Landestheater Linz. Von 2005-2011 arbeitete sie als Theaterpädagogin und Dramaturgin am Theater an der Parkaue, Junges Staatstheater Berlin. Stationen seit 2011 u.a.: Junges DT (Deutsches Theater Berlin), Künstlerische Leitung der Zuschauerakademie beim Kunstfest Weimar 2014 und 2015, Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, tanzhaus nrw, Festival Augenblick mal!, Hrvatski centar ASSITEJ Kroatien, Dramaturgie für das  Performance-Kollektiv Quattro Maria, Festival Alles inklusive?! am Staatstheater Darmstadt. Amelie Mallmann ist seit 2007 Mitglied im Vorstand der Dramaturgischen Gesellschaft. Seit 2014 gibt sie in den Sophiensaelen Workshops für Pädagog_innen und leitet die Tanzscout-Einführungen zu Tanzproduktionen.



Aufführungen

juli
01 
17:30-19:30 UHR


ORT
Hochzeitssaal


TICKETS
15 EURO



Auf Deutsch - in German















sophiensaele sophiensaele