Constanza Macras

Back to the Present

Mit ihrer site specific Performance unternimmt C. Macras eine Reise in die Vergangenheit. Performances, Musik, Lesungen, Video- und Diashows sind Teile einer Rauminstallation, mit der die Besucher interagieren können. Auch ein Esszimmer und eine Bar finden sich im Labyrinth verlassener Räume.
»Memory is fragile, garbage lasts forever.«
Die Kasse im Kaufhaus Jandorf öffnet um 17h.
Ab 18h wird in den Tee-Salon geladen, die Performance beginnt um 20h.

Choreografie, Konzept & Video: Constanza Macras, Visuelles Konzept & Video: K. Slavin, Ausstattung: P. Wisniewski, J.-M. Desbonnets, Kostüme: G.Coêlho de Oliveira, Dias: A. Hayut, Dramaturgie: C.Mehnert,
Licht: J. Bittner, Musik: C. Erbskorn, A. Hayut,
Produktionsleitung: H. Stegemann, Text: M. von Mayenburg
Von und mit: Margaretha Barck, Knut Berger, Diane Busuttil, Joris Camelin, Nir De-Volff, Hiltrud Ellert, Jill Emerson, Claus Erbskorn, Christel Friedrich, Jared Gradinger, Ingeborg Ide, Maike Möller, Abel Navarro, Rahel Savoldelli, Dave Taylor,
Special Guests: Stephane Lalloz, Angela Schubot, Jo Stone

Aufführungen

25., 27. ? 29.06., 02. ? 06. & 09. ? 13.07.2003 ? ab 18h


ORT
Kaufhaus Jandorf, Brunnenstr. 19 - 21, Berlin-Mitte
















sophiensaele sophiensaele