TANZTAGE BERLIN 2013

Ze(i)na Hanna

Never Live Twice

Never live twice ist eine Videoinstallation-Performance bestehend aus einer sechsminütigen Tanzsequenz. Das Publikum hat die Freiheit, in den künstlerischen Prozess nach Belieben ein- und auszusteigen. Die Performerin, die gleichzeitig auch die Autorin des Werkes ist, kreiert ein Spiel durch "Play" und "Pause" des projizierten Videobildes und des Tons, um ein Bild bestehend aus diversen Zeit- und Raumebenen zu erstellen. In dieser Arbeit geht es darum, Bewegung einen Rahmen zu geben und in einen Kontext zu stellen und dabei trotzdem das Chaos im Auge zu behalten, das dem Ganzen voran- und darüber hinausgeht.

 

ZE(I)NA HANNA ist Performerin und Choreografin. Sie hat einen MA in Choregrafie (HZT Berlin) und in performing Arts (Paris). Sie entwickelte u.a. die Stücke: Never live twice, (a dancing trio), Uferstudios, Berlin 2012, Never live twice (a video installation performance), Berlin 2011, Sofia 2012, 1m90kleist: Legitimationsakte, Studio Gorki Theater, Berlin 2011, Bones break and video tapes, Madina Theater, Beirut 2010.



KONZEPT Zeina Hanna ASSISTENZ Miriam Jakob

 

Mit freundlicher Unterstützung von HZT Berlin, UdK Berlin, HfS Ernst Busch, Centre de développement chorégraphique Toulouse Midi/Pyrénée. Dank an Emmanuelle Santos, Céline Larrère, Miriam Jakob, Jasna Layes Vinovrski.

 

 

> ZUR FESTIVALÜBERSICHT



Aufführungen

2013
januar
06 
18:30 UHR

07 
20:00 UHR


ORT
Kantine
















sophiensaele sophiensaele