Allege (2013)

Mit Allege feierte Clément Layes sein Debüt bei den Tanztagen 2010 und jonglierte gekonnt mit unserer Sicht auf die Welt. Augenzwinkernd verschiebt er die geläufige Verbindung von Gegenstand und Bedeutung und schafft ein ganz eigenes Universum. In einem Spiel um Beschränkungen und Zwänge eröffnet Layes neue Blickwinkel auf unsere vertraute Dingwelt. Nach internationalen Gastspielen kehrt Allege nun in neuer Besetzung und Bearbeitung zurück in die Sophiensæle – das Debüt trifft dabei auf die jüngste Arbeit von Public in Private: Things that surround us (28. April, Kunstfabrik am Flutgraben) nimmt seinen Ursprung im Alltag. Doch was zunächst vertraut erscheint, verkehrt sich in den Händen der drei Performer ins Ungewöhnliche.



KONZEPT, CHOREOGRAFIE Clément Layes PERFORMANCE Vincent Weber KÜNSTLERISCHE MITARBEIT Jasna Layes-Vinovrski MUSIK David Byrne LICHT Ruth Waldeyer PRESSE, PRODUKTION björn & björn

 

Allege ist eine Produktion von Public in Private. Die Wiederaufnahme wird gefördert aus Mitteln des Regierenden Bürgermeisters von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten. Mit freundlicher Unterstützung des Institut français und SOPHIENSÆLE.

 

Foto © Public in Private



       

Aufführungen

2013
april
25 26 27 
21:00 UHR


ORT
Hochzeitssaal




Suitable for Non-German Speakers















sophiensaele sophiensaele