Cécile Bally

The Price is Right

Die Studie eines Supermarkts: ein choreografischer Albtraum! Als Epizentrum der Anhäufung ist er sowohl Symbol unserer Konsumgesellschaft, als auch moderner Ort der Zusammenkunft und des Erntens, der oberflächlich vereint, aber nach sozialen Klassen und Lifestyles trennt. Im Inneren kann man sich selbst oder die anderen vergessen. In einer traumgleichen Performance wird er als Raum völliger Standardisierung inszeniert, der paradoxerweise unsere impulsivsten Gelüste zu stimulieren vermag – eine ideale Überlebenszone und letzter Rückzugsort zwischen Absurdität und Apokalypse.



Cécile Bally studierte Tanz, Kontext und Choreografie am HZT Berlin (UDK). Sie absolvierte außerdem ein Wirtschaft- und Managementstudium in Frankreich. Ihre Masterarbeit schrieb sie zum Thema "Decision Theory" - wie Ideen im Tanzprobenprozess entstehen und sich enwickeln. Ihr künstlerisches Schaffen stellt Verbindungen zwischen diesen beiden Hintergründen her und befragt humorvoll aber stets methodisch den Stellenwert von Rationalität, Magie, Traum und Wissen in der Performancekunst. Ihr letztes Stück The Sleep of Reason wurde bei den Tanztagen Berlin 2017 uraufgeführt.



CHOREOGRAFIE, BÜHNE Cécile Bally PERFORMANCE Asaf Aharonson, Cathy Walsh, Marie Ursin LICHTDESIGN Eva Alonso SOUNDDESIGN Jassem Hindi KOSTÜMDESIGN Sara Wendt PRODUKTIONsleitung, PR Ann-Christin Görtz SOCIAL MEDIA UNTERSTÜTZUNG Jen Burba

 

Eine Produktion von Cécile Bally in Koproduktion mit SOPHIENSÆLE. Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds. Mit freundlicher Unterstützung von Kunsten-centrumBUDA, des Fonds Darstellende Künste e.V., Milchhof und Public in Private. Mit Dank an Kostüm Kollektiv. Medienpartner: taz. die tageszeitung.



        

 

 

 

Foto © Cécile Bally

Tanz


Aufführungen

2018
november
21 22 23 24 
21:00 UHR


ORT
Hochzeitssaal




Suitable for Non-German Speakers















sophiensaele sophiensaele