Pamela Dürr

Caravanes

Der Wohnwagen: Ein Raum, der als Sinnbild für heimlich gehegte,
unerfüllte, radikal gelebte oder längst verlorene Träume stehen kann.
In der unfreiwilligen Nähe, welche die Enge des Raumes mit sich
bringt, prallen zwei Temperamente, Lebensalter, Weltanschauungen
und Verhaltensweisen unterschiedlicher Generationen in einer
kurzen, intensiven Begegnung aufeinander. Die Intimität der Be-
gegnung wird geteilt von sechs ZuschauerInnen, die, im Wohn-
wagen sitzend, das Geschehen aus nächster Nähe mitverfolgen können.

Text und Regie: Pamela Dürr
Ausstattung: Asi Föcker
Mit: Mathild Reuter, Isabelle Stoffel

Dauer der Aufführung: 30 Minuten
Aufgrund beschränkter Platzzahl Reservation unbedingt erforderlich!
01.-03.10.2004: 15-19h (stündlich)
27.-31.10.2004: 17-21h (stündlich)

Aufführungen

01.-03. & 27.-31.10.2004


ORT
Festsaal
















sophiensaele sophiensaele