William Shakespeare

Sommernachtstraum

Helena liebt Demetrius. Demetrius liebt Hermia.
Die wiederum liebt Lysander. Und er liebt sie.
Doch Hermia ist Demetrius versprochen und darf
Lysander nicht lieben. So sieht es aus bei Tag.
Lysander und Hermia fliehen in den Wald. Demetrius
folgt den beiden, verfolgt von Helena. Es ist Nacht.
Und im Wald verirrt man sich leicht. Puck und der
Elf mischen sich unter die Liebenden und wenden
die Herzen: Liebe in Hass und Hass in Liebe. Love hurts.

Regie: Jorinde Dröse, Bühne: Nathalie Plato, Kostüme:Thorsten Maisel
Mit: Katinka Auberger, Gosta Liptow, Elisabeth Müller, Markus Reymann, Daniel Schröder, Silke Steffen

Mit freundlicher Unterstützung von Nils-Peter Rudolph, Eva-Maria Voigtländer, Constanze Schuster und dem Deutschen Schauspielhaus Hamburg


Aufführungen

04. & 06. ? 08.07. 2002 ? 21h


ORT
Festsaal
















sophiensaele sophiensaele