Compagnie Dakar / Lotte van den Berg

Stadttheater ? Braakland

Braakland (übers. Industriebrache, Ödland) erzählt in nüchternen, eindringlichen Bildern von neun Gestalten, die in einem vergessenen Stück Welt umherwandern. Sie unterwerfen sich ohne Widerstand den Gesetzen von Leben und Sterben. Haben sie sich dafür entschieden oder haben sie es lediglich nicht geschafft zu entkommen?
Für diese Arbeit hat sich die niederländische Regisseurin Lotte van den Berg von den Romanen von John Coetzee inspirieren lassen. Sie schafft es, auch ohne Worte die in seinen Werken enthaltene Gewalt, Zerstörung und Poesie erfahrbar zu machen. Mit kinematographischem Blick erschafft sie die Skizze einer grausamen Landschaft, in der das Prinzip von Ursache und Wirkung aufgehoben ist. Lang gewundene Pfade, die nirgends hinführen und im Nichts enden.


Regie: Lotte van den Berg, Künstlerischer Leiter: Guido Kleene, Technik: Paul de Vrees, Pre-Production: Stefaan Deldaele
Mit: Guido Kleene, Monika Haasova, Matthias Maat, Carola Bärtschiger, Luc Loots, Ward Weemhoff, Romanee Rodriquez, Sylvie Huysman, Lobke van Beuzekom, Jaap ten Holt, Jürgen Brucker, Jetse Batelaan

Eine Produktion von Compagnie Dakar mit Toneelhuis Antwerpen. Gefördert aus Mitteln der Niederländischen Regierung im Rahmen des Projektes Dutch Dance & Drama @ DE und des Hauptstadtkulturfonds.


Aufführungen

28. 29. 30.06. 01.07., 20h30 Die Vorstellungen am 30.06. & 01.07., um 16h müssen leider entfallen.


ORT
Shuttleservice ab Sophiensæle
















sophiensaele sophiensaele