Archa Lab

Chat ? Dangerously Easy Liaison

Das Archa Lab, die junge Compagnie des renommierten Prager Archa Theaters, untersucht in ihrer Inszenierung die Versprechen und Untiefen der virtuellen Kommunikation der Chatrooms. Bietet das Internet wirklich einen Raum, in dem Begegnungen und sogar Freundschaften frei von Angst und Vorurteilen möglich sind, oder tun sich hinter der virtuellen Welt neue Fallen und Abgründe für den Einzelnen auf? ?Chat? erzählt die Geschichte einer Begegnung zwischen zwei Menschen aus völlig unterschiedlichen sozialen Schichten, die lediglich ihre Einsamkeit und ihre Leidenschaft für Computerspiele vereint. Im permanenten Wechsel zwischen ihren fiktiven Charakteren tasten sie sich an einander heran und verlieren sich gleichzeitig.

Die Musikalität, Spielfreude und visuelle Komplexität, mit der sich das junge Ensemble um die Regisseurin Jana Svobodová mit dem Thema auseinandersetzt, ist bezeichnend für die junge tschechische Performanceszene, die mit Leichtigkeit den anarchischen Geist der tschechischen Theateravantgarde mit HipHop und elektronischen Medien verknüpft. In ?Chat? treffen die tschechischen Beatbox-Champs Freaky Jesus und Cosiga und der Prager Graffiti Künstler Dowis auf die Performer des Archa Lab. Media Art meets Hip Hop: Das Ergebnis ist ein theatraler Comic, der die Schnelligkeit und Brutalität der virtuellen Kommunikation auf die Bühne holt. ?Chat? wurde mehrfach zu Gastspielen, unter anderem nach Japan und nach Großbritannien, eingeladen und ist nun zum ersten Mal in Deutschland zu sehen.

Februar 15) Beatboxing Session im Anschluss an die Vorstellung

Regie: Jana Svobodová
Idee: Nina Rutová
Script: Mazda
Kostüme: Pavlína Michálková
Computer Graphics und Rap: Dowis
Mit: Vladimíra Krcková, Rostislav Novák, Freaky Jesus (Michal Nedved), Cossiga (Jaroslav Vanický) and Dowis (Ale? Jindra)

Eine Produktion des Archa Theaters Prag im Rahmen des Internet Communication Zyklus. Das Gastspiel wird präsentiert in Kooperation mit transmediale 2008. Mit freundlicher Unterstützung durch das Tschechische Zentrum Berlin.

Foto © Chat: Jiri Volek

Aufführungen

Februar 14)(15 20 Uhr


ORT
Festsaal
















sophiensaele sophiensaele