TUSCH Theater extra

Hunger!

45 Jugendliche und 3 RegisseurInnen stehen mit Gabeln und Messern am Start, um sich über das Thema ?Hunger!? herzumachen. Haben sie Hunger auf Lakritze, Leben, Liebe - oder den Blick auf die Hungrigen gerichtet? In drei zusammenhängenden Inszenierungsprojekten entstehen theatrale Auseinandersetzungen mit ganz unterschiedlichen Grundfragen: Müssen wir Hungrige satt machen oder Satte hungrig (wie Edeka-Chef Alfons Frenk sagt)? Was sind das für Stimmen, die sich im Körper versammeln und immer noch mehr verlangen? Sie bestimmen unser Verhalten, sie steuern unseren (kritischen) Blick auf uns und die anderen. und welche Macht verleiht der Hunger ? nicht nur dem, der das Essen hat gegenüber dem anderen, dem Hungrigen. Sondern auch dem, der das Essen verweigert, der nicht mehr mitmacht. Gierig nach mehr oder satt von alldem? Die SchülerInnen werden es uns zeigen!

Spielleitung: Jörg Isermeyer (GRIPS), Judica Albrecht (Sophiensaele), Holger Siemann (Neuköllner Oper)
Es spielen 42 Jugendliche aus 23 Berliner Schulen.

Eine Produktion von TUSCH ? Theater und Schule Berlin - mit den Sophiensaelen, dem GRIPS Theater und der Neuköllner Oper. Gefördert aus Mitteln des Senats für Bildung, Wissenschaft und Forschung sowie des Berliner Projektfonds für Kulturelle Bildung.

Foto © Rebecca Bednarz

Aufführungen

2009 März 30) 20 Uhr März 31) 11 Uhr


ORT
Hochzeitssaal
















sophiensaele sophiensaele