100° Berlin 2010

Wir tun es wieder! Zum verflixten siebten Mal öffnen die Sophiensaele und das HAU Tür und Tor für ?100° Berlin? ? das heißeste Festival der Stadt. Die Plattform für das freie Theater ist Theatermarathon, Messe, Markt, Diskussionsforum und Party. Längst zieht das Festival über die Grenzen Berlins und Deutschlands hinaus KünstlerInnen, Publikum und VeranstalterInnen in seinen Bann, um Neues in der freien Szene zu entdecken.
Auf allen Bühnen und an allen bespielbaren Orten der Sophiensaele und des HAU werden Theater, Performance, Aktionskunst, Musik und Live-Art gezeigt. Die TeilnehmerInnen sind frei in der Wahl des Genres, der darstellerischen Mittel und der Medien. Das Festival ist wie immer unkuratiert.
Aus den über 200 eingegangenen Bewerbungen haben die ersten 120 Einsendungen einen Aufführungsplatz ergattert. Um viel zeigen zu können, gelten die alten Regeln: maximal je eine halbe Stunde Auf- und Abbauzeit und eine Stunde Spielzeit. Eine junge Fachjury der bundesweiten Festivalszene wählt die besten Inszenierungen aus. Diese erhalten eine Wiederaufnahme im regulären Spielplan der Sophiensaele oder des HAU. Aber nicht nur die Jury entscheidet, sondern auch das Publikum darf abstimmen und den begehrten Publikumspreis verleihen. Die MitternachtssprecherInnen fassen jeden Festivaltag zusammen und verraten ihre persönlichen Highlights.

Die Sophiensaele starten mit einer besonderen ?Elektrodyssee? ? die Abenteuer des Odysseus als Live-Hörspiel mit einer Bühne voller Gitarren, Percussion-Instrumenten, Live-Samplern und Beatboxing von Kuzio & Liebold. Lunatiks bauen eine ?Legotopia?. Die Publikumslieblinge von 100° 2009, Martha Hincapié Charry und ihre Kompanie Periferic zeigen ihre neuste Produktion ?Blutkreislauf? über das Leben in der Großstadt. Interpicnic analysiert in seiner neusten Schmusetiersoap ?Humana leben in Berlin?. Sudermann&Söderberg zeigen ihre schon auf anderen Festivals gefeierte Performance ?Freedom of Speech?. Lokalpatriotisch wird es in der ?Weddinger Kiezrevue durch Raum und Zeit? mit den Zwischenmenschen um Lioba Reckford. Die mexikanischen PolittheateraktivistInnen Las Reinas Chulas mit special guest Cora Frost geben Einblicke in eine katholisch-mexikanische Lebenskultur in ihrem Stück ?Like a Virgin?. Und in der Gästewohnung gibt es Fisch! David von Westphalen lädt zu einer kulinarisch-philosophischen Lecture Performance ein. Im Schlafzimmer der Wohnung warten Ophelia und Desdemona in ?and now go home and change your underpants? der jungen Truppe PENG! Palast und die Pop Metzger unterhalten mit Tiersongs und Metzgertänzen ? garantiert auch für VegetarierInnen.
In diesem Jahr gibt es besonders viel außerhalb der Theatersäle zu entdecken: pelzige Wesen lehren, dass das Leben immer weiter geht (kornblum-rettenmund). Die für ihre Sozialperformances bekannten Aktionskünstler von JaMbS & Wogs laden zu einer Performance-Expedition ein. Im Hof der Sophiensaele kann man sich in einen Iglu zurückziehen (Eisangler). Nach vier Tagen Festival fühlt man sich schließlich reif für einen Besuch beim Tag der offenen Tür im Altersheim mit Spätzle vom Feuer der Gruppe weltempfänger produktion.

Und natürlich wird wieder viel gefeiert. Das Foyer der Sophiensaele, wird für vier Tage zum Bermuda- Dreieck von Mitte und lädt nach jedem Festivaltag zum Feiern und Tanzen ein. Am Freitag spielt Berlins Band, die es momentan am Meisten krachen lässt: The Magnificent Brotherhood. Am Samstag steigt die große 100°-Fame-Party auf der sich jeder seinen Cocktail im Karaokerausch verdienen und diesen im Glamour der 80er Jahre sofort wieder wegtanzen kann. Am Sonntag präsentieren wir die große Preisverleihung ? moderiert von Beatrice Fleischlin und Patrick Wengenroth ? und Abschlussparty mit dem Slack Jacks DJ-Team: Alle sind eingeladen zum liederlichen Sündentanz mit Kitchy Glitz, Decadent Disco, Electro Craze. Spread your arms and dance!

Zwischen Mitte und Kreuzberg kann man wieder, von Hörspielen begleitet, in warmen Shuttleautos zu den verschiedenen Veranstaltungsorten fahren.
Und falls ihr schon vorher sehen wollt, was euch erwartet, könnt ihr euch auf der 100°-Myspace-Seite www.myspace.com/100gradberlin Trailer zu den einzelnen Produktionen anschauen.

Also dann: alle siebe Sinne aktivieren und hingehen!
Euer 100° Team

Programmübersicht: www.sophiensaele.com/downloads/Programmheft_100Grad_2010.pdf

Tagesübersichten: www.sophiensaele.com/downloads/Tagesuebersichten_Sophiensaele_050310.zip

Produktionsleitung Sophiensaele: Carolin Kiel
Produktionsassistenz Sophiensaele: Sara Islan

Eine Veranstaltung von Sophiensaele und Hebbel am Ufer.
Mit freundlicher Unterstützung von Cambio CarSharing, Fa. D/M/S Sicherheitsdienste, Liquidrom, Bionade, zitty Berlin und 95,8 radioeins.

Foto © Andriana Seecker

Aufführungen

2010 März 4) 19 Uhr März 5) 18 Uhr März 6) 16 Uhr März 7) 16 Uhr


ORT
Sophiensaele
















sophiensaele sophiensaele