Keith Hennessy

A Brief History (of my life in performance)

?A Brief History? ist eine Soloperformance, die zeitgenössischen Tanz, Performancekunst, Stand-Up Comedy, Bodyart, Installation und Queer-Performance zusammenbringt. Sie ist Remix, Improvisation, Spektakel, Ritual, Aktion, tanzen, nicht tanzen, sprechen, spielen, lächerlich, aktivistisch, Eingeweide, Performance.
?Ein Körper sammelt Informationen an und trifft Entscheidungen. ?A Brief History? ist Destillation und Fantasieprojektion davon wer und was ich im Kontext von 30 Jahren Performance-Erfahrung, Training, Lehre und Diskurs bin. Taktiken und Bilder des historischen Körpers meiner Arbeit tauchen auf wie Gewohnheiten, Krücken, alte Freunde. Improvisation zu hinterfragen (Was ist sie? Was macht sie?) treibt diese post-disziplinäre Performance an.? Keith Hennessy

Keith Hennessy ist vielfach ausgezeichneter Performer, Choreograf, Lehrer und Organisator. Er lebt in San Francisco und tourt weltweit. Seine letzten Arbeiten sind ?Delinquent? und ?Crotch?, das in Lausanne, New York, Minneapolis, San Francisco und Zagreb gezeigt wurde. Hennessy ist Doktorand der Performance Studies an der UC Davis.

November 18*) Interview #6 deufert&plischke im Gespräch mit Keith Hennessy

Vom 15. bis 19. November wird Keith Hennessy in der Tanzfabrik Berlin - Zentrum für zeitgenössischen Tanz - einen Workshop zu "Post/Contact: practices of body-to-body engagement" geben. tanzfabrik-berlin.de/ausbildung_index.php

Keith Hennessy ist ein in San Francisco lebender kanadischer Künstler. Er ist künstlerischer Leiter der Circo Zero Circus Company, einem Kollektiv von Zirkusartist*innen, Tänzer*innen und Musiker*innen. Um Werke politisch, aber auch zugänglich zu machen, hat Hennessy mit verschiedenen militanten Künstler*innengruppen, wie dem Performance-Kollektiv Core und Contraband Company zusammengearbeitet. Seine Arbeiten positionieren sich explizit politisch, seine Texte wenden sich gegen alle Formen von Unterdrückung, Intoleranz und Ungerechtigkeit. Da Hennessy sich verschiedener künstlerischer Formen wie Tanz, Zirkus und Gesang bedient, finden seine Aufführungen in verschiedenen Kontexten statt (Theater, Kunsträume, Queerfestivals, Gefängnisse und Demonstrationen). Er lehrte an der Universität von San Francisco, am Goddard College (2001-2002) und am New College (1990-1996). In den Sophiensælen führte er A brief history (2010) und Untitled – Improvised sound + action (2011)- zusammen mit Jassem Hindi – auf. 

 

circozero.org



www.circozero.org

Foto © Yi-Chun Wu

Aufführungen

2010
november
18 
20:00 UHR


ORT
Hochzeitssaal
















sophiensaele sophiensaele