ULTRASCHALL - DAS FESTIVAL FÜR NEUE MUSIK

NICOLAS HODGES

JEAN BARRAQUÈ: KLAVIERWERKE UND LIEDER

Er war einer der wichtigsten Komponisten des französischen Serialismus: Jean Barraqué. Sein veröffentlichtes Œuvre ist schmal, aber die Musik überwältigt durch ihre konstruktive Strenge und emotionale Radikalität. Zudem gibt es zahlreiche Frühwerke, die erst jetzt ans Tageslicht kommen. Das Festival Ultraschall präsentiert in Ur- und deutschen Erstaufführungen sämtliche frühen Werke des 1973 verstorbenen Komponisten. Der Pianist Nicolas Hodges spielt u.a. die Uraufführung von "Mélodies de jeunesse" für Sopran und Klavier sowie die erstmals nach dem Autograf revidierte Fassung von Barraqués monumentaler Klaviersonate.

 

Jean Barraqué


Frühe Klavierwerke (1945-1949)
Deutsche Erstaufführung
     Retour (1945-47)
     Intermezzo de la Sonate (1949)
     Pièce pour piano (1949)
     Thème et variations (1949)
     Deux morceaux pour piano - N° 1 (1949)
     Deux morceaux pour piano - N° 2 Mystérieux et angoissé (1949)

Mélodies de jeunesse (1948-1950)
für Sopran und Klavier
Uraufführung
     Trois mélodies (1950)
     (Texte: Buch der Lieder, Charles Baudelaire, Arthur Rimbaud)
     Trois Mélodies (1948)
     (Texte: Jean de Gombault, Étienne Durand, Pontus de Thyard)
     Petite Chanson pour Gravigny
     (Text: Georges Blond)
     Deux Mélodies sur des poèmes de Paul Valéry
     La Porte ouverte
     (Text: Paul Éluard)
     Les nuages s'entassent sur les nuages
     (Text: Rabindranath Tagore, übersetzt von André Gide)

Sonate für Klavier solo (1950-1952)
Erstaufführung der kritisch revidierten Fassung



SOPRAN Christiane Iven KLAVIER Nicolas Hodges

Eine Produktion von Ultraschall - Das Festival für neue Musik von Deutschlandradio Kultur und dem kulturradio vom rbb.



Aufführungen

2012
januar
26 
21:00 UHR


ORT
Sophiensæle
















sophiensaele sophiensaele