Specials

Tanz/Film

Isabelle Schad
Knotting mit Francesca d’Ath

knotting_c_dieter-hartwig_HP 1
© Dieter Hartwig

März 12 | 19.00 Uhr
März 13-21

Der Film zu der Performance Knotting ist als Experiment kurz vor der Premiere entstanden und dokumentiert in Ausschnitten die Recherche zum Stück. Das choreografische Porträt ist inspiriert von den flüssigen, elastischen, raumgreifenden Bewegungen der Tänzerin Francesca d’Ath, die sich physisch mit der Form des Knotens auseinandersetzt. 

» mehr

Tanz/Film

Sheena McGrandles
Figured + Flush

figured
Figured | © Martin Rottenkolber

FEBRUAR 20 | 19.00 UHR | Premiere
FEBRUAR 21 – MÄRZ 06

In Figured und Flush setzt sich Sheena McGrandles mit radikaler Zeitlichkeit auseinander. Mit viel Liebe zum Detail deckt Figured die Absurdität und Künstlichkeit von Alltagsgesten auf. Flush bricht in Anlehnung an Gertrude Stein lineare und traditionelle Formen des Erzählens auf – die vielleicht sogar eine neue lesbische Zeitrechnung und Ästhetik evozieren.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          Festival

          Cripping the Pain

          JUNI 19 – 21

          Schmerzen werden auf der Bühne selten verhandelt. Das spiegelt eine Gesellschaft, die Schmerz oft nur eindimensional negativ als temporäre Belastung (an)sieht. Demgegenüber stehen die vielfältigen Erfahrungen von Menschen, die mit chronischen Schmerzen leben und deren Behinderungen oft unsichtbar bleiben. Der Schwerpunkt Cripping the Pain präsentiert drei künstlerische Arbeiten, die dieser Komplexität Raum geben und sich dominanten ableistischen Körperwahrnehmungen widersetzen. Auf der Suche nach performativen Ausdrucksformen, die ihrer jeweils eigenen Schmerzerfahrung gerecht werden, entdecken die Künstler*innen verschiedenste ästhetische und räumliche Möglichkeiten. Eine Einladung zum Perspektivwechsel.

          Am 19. Juni treten Raquel Meseguer, Rachel Bashaw, Angela Alves und Laura Lulika unter der Moderation von Noa Winter bei einem Restful Talk in entspannter Atmosphäre miteinander und mit dem Publikum ins Gespräch.

          Der Themenschwerpunkt Cripping the Pain findet im Rahmen des Projekts The Future is Accessible statt, gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa – Spartenoffene Förderung. Medienpartner: taz. die tageszeitung