News
Angela Alves: NO LIMIT

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

PAF @home: Introducing…

...präsentiert: Anleitungen für die Daheimgebliebenen: Zwischen NO FUTURE und THE FUTURE IS NOW! — Die Nachwuchsplattform Introducing... stellt Fragen nach der Zukunft und schafft Safe Spaces für Experiment und Austausch.

» mehr

NetzKantine: Kieze gegen rechts

MAI 04 05 06 07 08

Unsere KiezKantine findet diesmal als NetzKantine statt. Unter dem Motto "Kieze gegen rechts" bringen wir euch vom 04. bis 08. Mai jeden Tag ein Gespräch nach Hause. Zu Gast sind fünf Aktionen und Initiativen aus Berlin, die sich zivilgesellschaftlich gegen Rechtsextremismus engagieren und zeigen, wie man im Kleinen gegen Diskriminierung und für eine offene Gesellschaft einsteht.

» mehr

Theatertreffen: Florentina Holzinger im Gespräch

Das Theatertreffen findet erstmals im virtuellen Raum statt. Florentina Holzinger, die mit ihrer Arbeit TANZ zum Theatertreffen 2020 eingeladen wurde, ist am 05.05. im Rahmen des virtuellen TT Kontext-Programms "UnBoxing Stages – digitale Praxis im Theater" gemeinsam mit Beatrice Cordua und Renée Copraij in einem Künstler*innengespräch zu erleben.

» mehr

Spielplan

Angela Alves NO LIMIT

nolimit
Juni 16 17 18 | 20.00 Uhr Remote-Performance

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Specials

News

Angela Alves: NO LIMIT

nolimit
© Philippe Krueger

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          Festival

          Gast.Freundschaft

          JUNI 23, 17-01 UHR

          JUNI 24, 16-20 UHR

          15/10 EURO – PREISREDUKTION IM LAUFE DER VERANSTALTUNG

          ! LIMITIERTE PLÄTZE, GESTAFFELTE STARTZEITEN


          PARCOURS DURCH BERLIN-MITTE, START UND TICKETS SOPHIENSÆLE

          ZUSATZINFO: Zwischen einigen Stationen verkehrt ein Droschken-Shuttle, eigene Fahrräder sind jedoch zu empfehlen!

          Von der Gastfreundschaft oder der Mühsal des Gastseins: Während Berliner KünstlerInnen in Wien Späti-Atmosphäre verbreiten, beschwört mitten in Berlin die traditionsreiche Wiener Gastlichkeit die Lust am Empfang von Gästen und arbeitet die mancherorts gestörte Beziehung zwischen Einladenden und Besuchenden auf. Nehmen Sie im Wohnzimmer des bildenden Künstlers Clemens Krauss an einer analytischen Gruppenstunde teil, um anschließend freudianisch gestärkt im Kaffeehaus dem lamentierenden Pseudoösterreicher Yosi Wanunu (toxic dreams) bei seinem launischen Kommentar zu Dorf- und Weltpolitik beizuwohnen. In aller Öffentlichkeit widmen sich Julius Deutschbauer und Freunde denen, die nicht geladen wurden: eine dunkle Seite der Gastfreundschaft. God’s Entertainment und die Vorgruppe Supernase & Co bringen Käsekrainer und Wiener Blut und besingen mit der Poplegende Falco das österreichische Dilemma. Zum plattelnden Finale laden die Rabtaldirndln in die „Schenke Hemmungslos“, bringen Sie zum Jodeln und die Alpen zum Glühen!

          MIT Julius Deutschbauer, God’s Entertainment, Clemens Krauss, Die Rabtaldirndln, Yosi Wanunu / toxic dreams KONZEPT Sigrid Gareis, Johannes Maile, Wilhelm Pfeistlinger, Franziska Werner DRAMATURGIE Silke Bake PRODUKTION Marc Pohl PRODUKTIONSASSISTENZ Nora Perseke

          Eine Koproduktion von WUK Wien und SOPHIENSÆLE in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Kulturforum an der Österreichischen Botschaft Berlin und dem Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur Österreichs. Gefördert aus Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin. Mit freundlicher Unterstützung der GALERIE PATRICK EBENSPERGER und Erfinderladen. Wir bedanken uns bei unseren Medienpartnern rbb radioeins und taz.die tageszeitung.