Spielplan

Tucké Royale + Kaey Aufbruch, Abbruch, Umbruch

c_Gerhard Ludwig_HP
September 04 | 19.30 Uhr Salon
Freilichtbühne Weißensee | 15/10 EURO | Tickets über Freilichtbühne Weissensee

Spielzeiteröffnung am See: Die zwei Größen der Berliner queeren Szene veranstalten ihren musikalisch-literarischen Publikumserfolg in der Freilichtbühne Weißensee.

» mehr

Henrike Iglesias Under Pressure
Under Pressure_c_Anna Fries_HP
September 10 11 12 13 | 20.00 Uhr Performance
Festsaal | 15/10 EURO

» mehr

hannsjana Anstattführung
anstattfuehrung_c_johanna-heyne_HP4
September 11 | 17.00 Uhr
September 12 13 | 15.00 Uhr
Audiowalk
Stadtführung / Start im Hof - Ende U-Bhf. Gesundbrunnen | 15/10 EURO

In einem performativen Audiowalk ergründen hannsjana als grenzgängerisches Bärenrudel den Ost-West-Dialog im Berliner Stadtraum.

» mehr

matthaei & konsorten DIE SUMPFGEBORENE
Imagemotiv_2020
September 15 16 17 18 19 20 Performance / Aktionen im Stadtraum
im Stadtraum | Eintritt frei

Mit Aktionen im Stadtraum läuten matthaei & konsorten ihre neue Arbeit Die Sumpfgeborene ein, die im November Einzug in den Festsaal der SOPHIENSÆLE hält.

» mehr

Rike Flämig / Anna Hentschel / Zwoisy Mears-Clarke POSTOST 2O9O
PostOst 2O2O_c_Miriam Meyer
September 24 25 26 | 20.00 Uhr
September 26 | 16.00 Uhr
Tanz/Performance
Festsaal | 15/10 EURO

» mehr

Peggy Piesche Labor 89
Imagemotiv_2020
September 29 | 19.00 Uhr Lesung + Gespräch
Hochzeitssaal + Online | 15/10 EURO

Peggy Piesche lädt zu einer Lesung aus ihrer Publikation Labor 89 ein, die sich mit intersektionalen Perspektiven auf die Wendezeit beschäftigt.

» mehr

Specials

News

Niemandkommt-Festival

NiemandKommt
© NiemandKommt

Niemand kommt, alle sind dabei! Am 24. Juli 2020 findet in Berlin ein riesiges Festival statt, an dem Künstler*innen und Kulturschaffende aller Sparten teilnehmen, indem sie nicht kommen. In Corona-Zeiten verdienen viele Freischaffende in Kunst und Kultur kein Geld und können ihre Lebenshaltungskosten nicht bezahlen. Deshalb heißt es: Solidarität zeigen! Kauft Tickets zum Berliner Nicht-Festival des Jahres und seid (nicht) dabei!

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          Festival

          TANZTAGE BERLIN 2016

          1448297498

          Das Neue hat Tradition bei den Tanztagen Berlin: In der mittlerweile 25. Ausgabe präsentiert das Festival elf Tage lang den choreografischen Nachwuchs dieser Stadt. Ein Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf der kritischen und affirmativen Aneignung von Praktiken aus verschiedenen kulturellen Kontexten: Ebenso bezaubernder wie fragwürdiger Exotismus wuchert von der Bühne ins Publikum, ethnische Stereotype werden durch Über-Erfüllung aus der Balance gebracht, postkoloniales Erbe wird verschlungen und die japanische Ninja-Kampfkunst verleiht Contact Improvisation die nötige Durchschlagskraft. Darüber hinaus gilt es, grenzüberschreitende Praktiken der Liebe und Sexualität und Experimente mit der Körperlichkeit von Stimme und dem Klang des Körpers zu entdecken.

          Der Austausch zwischen Berlin und den außereuropäischen Tanzszenen wird in diesem Jahr mit dem Colectivo AM aus Mexico City weitergeführt. Besonderer Gast der Tanztage Berlin ist zudem das Julius-Hans-Spiegel-Zentrum. Das mobile Forschungszentrum untersucht die Exotismen des Modernen Tanzes und hinterfragt das Verhältnis des zeitgenössischen Tanzes zu nichtwestlichen Körperpraktiken.

          Let’s talk about dance! Gemeinsam mit dem Publikum testen wir aufs Neue frische Formate für den Austausch über Tanz, und damit nicht nur auf der Bühne getanzt wird, präsentieren zwei Choreografen auch eigene Party-Formate. Wir laden Sie ein, mit uns ein rauschendes Fest des zeitgenössischen Tanzes zu feiern!

          >> Das vollständige Programm zum Download finden Sie hier.

          Das Tanzjahr Deutschland 2016 ist eine Kampagne der Tanzszene, um die Vielfalt des Tanzes sichtbar zu machen– initiiert durch die Tanzplattform Deutschland, den Tanzkongress, die internationale tanzmesse nrw sowie den Dachverband Tanz Deutschland. www.tanzjahr2016.de

          MIT Rodrigo Garcia Alves, Rike  Flämig + Zwoisy  Mears-Clarke, Jule  Flierl, Roderick  George, Olivia  Hyunsin  Kim, Aline  Landreau, Rocio Marano + Lea Kieffer, Ania  Nowak, António Onio + Bráulio Bandeira, Kareth  Schaffer, Mirjam Sögner, Karol  Tyminski  SPECIAL GUESTS Colectivo AM: Bárbara  Foulkes, Nuria Fragoso, Anabella  Pareja  Robinson  und die  Residenzkünstler_innen  des  Julius-Hans-Spiegel-Zentrums Dragana Bulut, Tümay  Kılınçel + Nuray Demir, Sara Mikolai KÜNSTLERISCHE LEITUNG Anna Mülter PRODUKTIONSLEITUNG Franziska Schrage MITARBEIT Cilgia Gadola PRODUKTIONSASSISTENZ Raisa Kröger DRAMATURGISCHE BEGLEITUNG Maja Zimmermann

          Die 25. Tanztage Berlin sind eine Produktion der SOPHIENSÆLE. Gefördert aus Mitteln des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Senatskanzlei Kulturelle Angelegenheiten. Mit freundlicher Unterstützung von Museo Universitario del Chopo, Goethe-Institut, Institut français, dem französischen Ministerium für Kultur und Kommunikation / DGCA und mapping dance berlin. Medienpartner: taz.die tageszeitung, Missy Magazine, tanz



          Motiv © Jan Grygoriew