Spielplan
Henrike Iglesias Livestream: Under Pressure
UnderPressure_©DorotheaTuch_7009_HP 5
Mai 19 | 19.30 Uhr Livestream
Online auf www.berlinerfestpiele.de | Pay what you want
Tickets

In einer interaktiven Wettbewerbsshow treten die Performer*innen von Henrike Iglesias gegeneinander an, wobei das Publikum per App entscheiden darf, wer den herausfordernden Leistungskategorien am besten standhält.

» mehr

Joana Tischkau BEING PINK AIN'T EASY
BeingPink_©DorotheaTuch_4926_HP
Mai 20 | 16.00 Uhr
Mai 21-31
Juni 01 02 03
Tanz/Film
Online | 10/5 Euro
Tickets

Gangstas, Pimps und Hoes: Die US-Rap-Welt ist durchtränkt von Bildern übersteigerter Männlichkeit. Joana Tischkau nimmt dies zum Anlass, die Fragilität sozialer Konstruktionen wie Race und Geschlecht sichtbarzumachen. Wir zeigen die Performance als Filmfassung.

» mehr

Julian Warner AFTER EUROPE. BEITRÄGE ZUR DEKOLONIALEN KRITIK
Einführung_Foto_DorotheaTuch5031
Mai 20 | 19.00 Uhr Buchvorstellung auf Zoom
Online | Eintritt frei

Im Rahmen des Festivals After Europe lud der Kurator Julian Warner im Herbst 2019 zu einem Symposium an die Sophiensæle ein, um mit seinen Gästen über zentrale – und streitbare – Begriffe und Fragestellungen rund um Postkolonialismus, Dekolonisierung und Identitätspolitik zu sprechen. Nun ist eine editierte Version der Diskussion im Verbrecher Verlag erschienen.

» mehr

KRISTINA + KAROLINA DREIT, ANNA TRZPIS-MCLEAN FASHIONSHOW: WORKING CLASS DAUGHTERS
Mai 26 | 15.00 Uhr
Mai 27 28 29 30
Online-Installation
Online | Eintritt frei

Im Rahmen von PAF Introducing … verhandelt die Online-Installation Fragen von Klasse, Geschlecht und Migration. Auf subtile Weise wird mit Konventionen von Fashion-Shows gespielt und auf ein aktuelles Phänomen verwiesen, bei dem sogenannte „Workwear“ in High Fashion-Kontexten Einzug hält. What's classy if you're rich, but trashy, if you're poor?

» mehr

KRISTINA + KAROLINA DREIT, ANNA TRZPIS-MCLEAN Artist Talk
Mai 28 | 20.00 Uhr Artist Talk
Online |

Mit dem ARTIST TALK gibt es die Möglichkeit, das Projekt Working Class Daughters und die Themen der Arbeit weiter kennenzulernen.

» mehr

hannsjana Die große M.I.N.T.-Show
c_Mayra Wallraff_HP5
Mai 29 30 | 18.00 Uhr
Mai 31 | 19.00 Uhr
Juni 01 | 19.00 Uhr
Performance auf Zoom
Online | Solidarische Preisstufen 5-25 Euro
Tickets

Die große M.I.N.T.-Show goes online! hannsjana programmieren im Rahmen des Performing Arts Festivals 2021 in gewohnt humorvoller Manier ein Zoom-Meeting in eine Late-Night-Show um und stellen sich den Ausgrenzungsmechanismen wissenschaftlicher Disziplinen.

» mehr

Specials

Festival

Tanztage Berlin 2021

SOP_HP_TATA21_1200x900
© Jan Grygoriew

JANUAR 07 bis ∞

Liebes Publikum, liebe Freund*innen der Tanztage Berlin,

aufgrund der anhaltend unsicheren Planungssituation müssen wir euch schweren Herzens mitteilen, dass das Festival – nach dreimaliger Verschiebung seit Januar 2021 – in diesem Jahr nicht stattfinden wird. Die zwölf geplanten Performances haben eine Einladung zur nächsten Ausgabe der Tanztage im Januar 2022 erhalten. Den Künstler*innen sind ihre Produktions- bzw. Wiederaufnahmeförderung und Ausfallhonorare ausgezahlt worden. Sie haben Probenräume sowie dramaturgische Unterstützung während der gesamten Spielzeit erhalten, sodass die künstlerischen Arbeiten nun fertig und bereit sind, um live präsentiert zu werden. Am 1. Juli veröffentlichen wir zudem eine neue Ausschreibung für die Tanztage Berlin 2022.

Wir möchten uns bei den Künstler*innen und unserem Publikum für die Geduld und das Verständnis bedanken. Außerdem haben wir uns sehr über das Interesse am Online-Kickoff der Tanztage im Januar gefreut – die Podcasts zum Online-Kickoff findet ihr weiterhin auf unserer Webseite
» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          Festival

          TANZTAGE BERLIN 2016

          • 1448297498

          Das Neue hat Tradition bei den Tanztagen Berlin: In der mittlerweile 25. Ausgabe präsentiert das Festival elf Tage lang den choreografischen Nachwuchs dieser Stadt. Ein Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf der kritischen und affirmativen Aneignung von Praktiken aus verschiedenen kulturellen Kontexten: Ebenso bezaubernder wie fragwürdiger Exotismus wuchert von der Bühne ins Publikum, ethnische Stereotype werden durch Über-Erfüllung aus der Balance gebracht, postkoloniales Erbe wird verschlungen und die japanische Ninja-Kampfkunst verleiht Contact Improvisation die nötige Durchschlagskraft. Darüber hinaus gilt es, grenzüberschreitende Praktiken der Liebe und Sexualität und Experimente mit der Körperlichkeit von Stimme und dem Klang des Körpers zu entdecken.

          Der Austausch zwischen Berlin und den außereuropäischen Tanzszenen wird in diesem Jahr mit dem Colectivo AM aus Mexico City weitergeführt. Besonderer Gast der Tanztage Berlin ist zudem das Julius-Hans-Spiegel-Zentrum. Das mobile Forschungszentrum untersucht die Exotismen des Modernen Tanzes und hinterfragt das Verhältnis des zeitgenössischen Tanzes zu nichtwestlichen Körperpraktiken.

          Let’s talk about dance! Gemeinsam mit dem Publikum testen wir aufs Neue frische Formate für den Austausch über Tanz, und damit nicht nur auf der Bühne getanzt wird, präsentieren zwei Choreografen auch eigene Party-Formate. Wir laden Sie ein, mit uns ein rauschendes Fest des zeitgenössischen Tanzes zu feiern!

          >> Das vollständige Programm zum Download finden Sie hier.

          Das Tanzjahr Deutschland 2016 ist eine Kampagne der Tanzszene, um die Vielfalt des Tanzes sichtbar zu machen– initiiert durch die Tanzplattform Deutschland, den Tanzkongress, die internationale tanzmesse nrw sowie den Dachverband Tanz Deutschland. www.tanzjahr2016.de

          MIT Rodrigo Garcia Alves, Rike  Flämig + Zwoisy  Mears-Clarke, Jule  Flierl, Roderick  George, Olivia  Hyunsin  Kim, Aline  Landreau, Rocio Marano + Lea Kieffer, Ania  Nowak, António Onio + Bráulio Bandeira, Kareth  Schaffer, Mirjam Sögner, Karol  Tyminski  SPECIAL GUESTS Colectivo AM: Bárbara  Foulkes, Nuria Fragoso, Anabella  Pareja  Robinson  und die  Residenzkünstler_innen  des  Julius-Hans-Spiegel-Zentrums Dragana Bulut, Tümay  Kılınçel + Nuray Demir, Sara Mikolai KÜNSTLERISCHE LEITUNG Anna Mülter PRODUKTIONSLEITUNG Franziska Schrage MITARBEIT Cilgia Gadola PRODUKTIONSASSISTENZ Raisa Kröger DRAMATURGISCHE BEGLEITUNG Maja Zimmermann

          Die 25. Tanztage Berlin sind eine Produktion der SOPHIENSÆLE. Gefördert aus Mitteln des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Senatskanzlei Kulturelle Angelegenheiten. Mit freundlicher Unterstützung von Museo Universitario del Chopo, Goethe-Institut, Institut français, dem französischen Ministerium für Kultur und Kommunikation / DGCA und mapping dance berlin. Medienpartner: taz.die tageszeitung, Missy Magazine, tanz



          Motiv © Jan Grygoriew