Specials

Tanz/Film

Melanie Jame Wolf
TONIGHT

tonight
© Ashton Green

FEBRUAR 10 | 19.00 UHR | Premiere
FEBRUAR 11 – 24

Die Popmusik nutzt das kleine Wörtchen TONIGHT in Songs oft als bittersüßes Versprechen. Humorvoll und mit den passenden Rockstarposen geht Melanie Jame Wolf gemeinsam mit Sheena McGrandles und Rodrigo Garcia Alves dieser popkulturellen Poetik und ihrer kommerziellen Ausbeutung auf den Grund.

» mehr

Tanz/Film

Sheena McGrandles
Figured + Flush

figured
Figured | © Martin Rottenkolber

FEBRUAR 20 | 19.00 UHR | Premiere
FEBRUAR 21 – MÄRZ 06

In Figured und Flush setzt sich Sheena McGrandles mit radikaler Zeitlichkeit auseinander. Mit viel Liebe zum Detail deckt Figured die Absurdität und Künstlichkeit von Alltagsgesten auf. Flush bricht in Anlehnung an Gertrude Stein lineare und traditionelle Formen des Erzählens auf – die vielleicht sogar eine neue lesbische Zeitrechnung und Ästhetik evozieren.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          TANZTAGE BERLIN 2018 Ana Laura Lozza + Bárbara Hang Arcadia

          • img_8425_b
            © Natalia Labaké

          2018 Januar 13 14 | 20.30 Uhr
          Festsaal

          Suitable for English Speakers

          Ein Hurrikan aus Objekten und Körpern fegt über die Bühne und vier Performerinnen versuchen darin Ordnung zu schaffen. Sie sortieren, strukturieren und arrangieren – doch alles löst sich im nächsten Moment wieder auf. Sie beginnen von neuem. Doch nichts ist von Dauer, Pläne scheitern, Vorschläge werden sabotiert. Welches System ist das richtige? Was unterscheidet überhaupt Ordnung von Unordnung? Nur eine sehr drastische Maßnahme kann diese Spirale der permanenten Konstruktion und Destruktion durchbrechen – und damit den Abend retten.


          Ana Laura Lozza und Bárbara Hang haben 2010 das Produktionslabel Acá No Hay Delivery gegründet, unter dem sie in Berlin und Buenos Aires arbeiten. Ana Laura Lozza studierte Tanz, Kontext, Choreografie am HZT Berlin und Performance Studies in Hamburg. Bárbara Hang studierte Choreografie, Philosophie und Religion in Buenos Aires und studiert Performing Arts und Visual Culture in Madrid.

          DAUER 60 Minuten KONZEPT, CHOREOGRAFIE Ana Laura Lozza, Bárbara Hang PERFORMANCE Camila Malenchini, Ania Nowak, Ana Laura Lozza, Bárbara Hang MUSIK Guillermina Etkin VIDEO, FOTO Natalia Labaké LICHT Catalina Fernandéz


          Eine Produktion von Acá No Hay Delivery. In Koproduktion mit Centro Cultural San Martín Buenos Aires. Gefördert durch PRODANZA, Mecenazgo Cultural.

          Foto © Natalia Labaké