Specials

Tanz/Film

Sheena McGrandles
Figured + Flush

figured
Figured | © Martin Rottenkolber

FEBRUAR 20 | 19.00 UHR | Premiere
FEBRUAR 21 – MÄRZ 06

In Figured und Flush setzt sich Sheena McGrandles mit radikaler Zeitlichkeit auseinander. Mit viel Liebe zum Detail deckt Figured die Absurdität und Künstlichkeit von Alltagsgesten auf. Flush bricht in Anlehnung an Gertrude Stein lineare und traditionelle Formen des Erzählens auf – die vielleicht sogar eine neue lesbische Zeitrechnung und Ästhetik evozieren.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          7. Branchentreff der freien darstellenden Künste Berlin Solidaritäten einer Freien Szene - Beyond Bubbles

          • SOP_HP_Zirkus_1200x900

          Branchentreff

          2019 September 05 | 17.30 Uhr
          2019 September 06 07 | 11.00 Uhr
          SOPHIENSÆLE

          Auf Deutsch - in German

          Der Branchentreff 2019 verbindet Akteur_innen verschiedener Disziplinen und Wirkungsräume, die sich auf globaler Ebene für eine gleichberechtigte und offene Zukunft einsetzen.

          Die Freie Szene ist ein Testraum für alternative, gesellschaftliche Organisationsweisen, insbesondere für Formen der Zusammenarbeit jenseits existierender, normierender und disziplinierender Strukturen. Vielleicht ebenso grundlegend, wie in der Freien Szene Arbeitsweisen diskutiert werden, sollte man gesellschaftliche Veränderungen überprüfen, um mit den Herausforderungen unserer Zeit umzugehen. Dafür braucht es Austausch, Unterstützung und Kompliz_innenschaften.

          Welche Rolle wollen wir als Branche und als einzelne Akteur_innen der darstellenden Künste für die Stärkung nachhaltiger und übergreifender Solidarität einnehmen? Wie können wir neue Zukunftsnarrative entwickeln und (was) wollen wir zur gesellschaftlichen Utopie-Bildung beitragen? Wie solidarisch sind unsere eigenen Arbeitsstrukturen und Institutionen? Welche Visionen von Expert_innen aus anderen Disziplinen können wir für unsere Strukturen fruchtbar machen – und umgekehrt? Wie gelingt es uns, nachhaltig und auf Augenhöhe miteinander zu arbeiten? Wie kann Vertrauen Grundlage unserer Systeme bilden?

          Der Branchentreff 2019 verbindet Akteur_innen verschiedener Disziplinen und Wirkungsräume, die sich auf globaler Ebene für eine gleichberechtigte und offene Zukunft einsetzen. Sie und ihr seid herzlich eingeladen, zu diskutieren, gemeinsam zu arbeiten, zusammen zu reflektieren, Kompliz_innenschaften zu bilden, Fragen auszutauschen und Antworten anzuzweifeln.

          PROGRAMM ZUM DOWNLOAD.

          Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung UNTER:
          www.pap-berlin.de/bt

           

          Der Branchentreff der Freien darstellenden Künste ist eine Veranstaltung des Performing Arts Programm Berlin in Kooperation mit SOPHIENSÆLE, Bundesverband Freie Darstellende Künste, Bündnis für Freie Darstellende Künste, Dachverband Tanz Deutschland, European Association of Independent Performing Arts, Fonds Darstellende Künste e.V. und Kulturpolitische Gesellschaft. Das Performing Arts Programm des LAFT Berlin wird gefördert durch das Land Berlin – Senatsverwaltung für Kultur und Europa aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) im Programm "Stärkung des Innovationspotentials in der Kultur II (INP II)" und des Europäischen Sozialfonds (ESF) im Programm „Qualifizierung in der Kulturwirtschaft – KuWiQ“.