Spielplan

Melanie Jame Wolf TONIGHT

tonight
Februar 10 | 19.00 Uhr Tanz/Film
Online | Tickets 5 Euro

Diese Wiederaufnahme von TONIGHT findet online statt. Weil Zeit auf dem Bildschirm eine ganz andere Qualität besitzt als auf der Bühne, und weil die Logik des Videos sich von der Logik des Theaters unterscheidet, hat Melanie Jame Wolf diese Version von TONIGHT als Film neu erdacht. In diesem Sinne ist es eine zweite Auflage des Werkes, die sowohl denjenigen, die mit dem Werk vertraut sind, als auch denjenigen, die es neu kennenlernen, eine neue Sichtweise bietet.

» mehr

Sheena McGrandles Figured + Flush
figured
Februar 20 | 19.00 Uhr Tanz/Film
Online | Tickets 5 Euro

Figured und Flush sind zwei zusammenhängende künstlerische Arbeiten der Choreografin Sheena McGrandles, die Teil einer fortlaufenden Serie über radikale Zeitlichkeiten und illusorische Intimitäten sind. Da die Performances pandemiebedingt nicht auf die Bühne gebracht werden können, zeigt Sheena McGrandles sie nun als Tanz für den Bildschirm.

» mehr

Specials

Festival

Tanztage Berlin 2021

SOP_HP_TATA21_1200x900
© Jan Grygoriew

JANUAR 07 bis ∞

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation wird die 30. Ausgabe der Tanztage Berlin unter der neuen Leitung von Mateusz Szymanówka vom 7. bis 16. Januar als Online-Programm starten. Alle geplanten Live-Vorstellungen werden wir dann im Frühjahr 2021 nachholen. Den Auftakt macht am 7. Januar der Film showdown AV der Choreografin Judith Förster und der Filmemacherin Stella Horta. Die erste digitale Premiere des Festivals präsentiert Clay AD am 15. Januar mit der Performance Indication of Spring at the End of Time. Außerdem laden wir zu einer Online-Zukunftswerkstatt ein – einer Gesprächsreihe über Arbeitskultur und psychische Gesundheit, die gemeinsam mit dem Verein ZTB (Zeitgenössischer Tanz Berlin) veranstaltet wird. Weiterhin wird Pedro Marum ein Online-Format kuratieren, das sich auf neue künstlerische Praktiken der Fürsorge in der Clubkultur fokussiert. Das Festival präsentiert darüber hinaus die ersten drei Episoden des Tanztage-Podcasts, die in Zusammenarbeit mit dem queer-feministischen Rave-Kollektiv LECKEN entstanden sind.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler:innen
        Sonstiges
           

          TANZTAGE BERLIN 2017 Akiles / Niloufar Shahisavandi + Solmaz Sajadieh The Parallel Side of The Road / La Terre de L'Autre

          • 1-foto-hp
          • maysa-al-ahmar-hp
          • zydre-venckus-hp

          Tanz

          2017 Januar 13 14 | 19.00 Uhr
          Hochzeitssaal

          Suitable for English Speakers

          Akiles

          The Parallel Side of The Road

          Einer der Ursprünge des Tanzes liegt in religiösen Bräuchen. Akiles forscht theoretisch und praktisch zu heutigen religiösen Ritualen und ihren Tanzpraktiken und verbindet zeitgenössischen Tanz und Spiritualität. Seine eigenen Erfahrungen als Geflüchteter in den letzten vier Jahren, das konstante Unterwegssein mit seinen sich wiederholenden Ereignissen und Gefühlen, fließen in das Projekt ebenso ein wie seine Forschung zu rituellen Bewegungen an den Stationen dieses Weges in Bagdad, Damaskus, Beirut, Tiflis und Istanbul.

          Akiles begann 2007 beim Tanzensemble Arabia in Syrien zu tanzen, später unterrichtete er unter anderem geflüchtete Kinder in Damaskus und Beirut.

          *****

          Niloufar Shahisavandi + SOLMAZ SAJADIEH

          La Terre de L'Autre

          Ausgangspunkt dieser Arbeit ist die überraschende Entdeckung ungewöhnlicher biografischer Parallelen: Niloufar Shahisavandi und Solmaz Sajadieh teilen ihre iranische Herkunft, ihre Leidenschaft für zeitgenössischen Tanz und Gesellschaftswissenschaften. Zusammen mit dem Gastmusiker und Komponisten des Stücks Mohammad Reza Mortazavi stellen sie das Streben nach Individualität in Frage und entdecken, wie erschreckend und gleichzeitig beruhigend der Gedanke sein kann, nicht einzigartig zu sein.

          Niloufar Shahisavandi studierte an der Tanzhochschule Epsedanse in Montpellier sowie Gesellschaftswissenschaften, Iranistik und Politik in Berlin. SOLMAZ SAJADIEH studierte zeitgenössischen Tanz am Conservatoire Jean Wiener in Paris und Soziologie an der Université Paris-Sorbonne.



          LET'S TALK ABOUT DANCE|JANUAR 14

          Feedback-Sessions im Anschluss an die Vorstellung

          Wir alle sind Expert_innen der eigenen Erfahrungen, im Theater sammeln wir sie gemeinsam und bringen sie in Zirkulation. Let’s Talk About Danceist Recherchefeld für das mehrjährige Laboratory on Feedback von HZT und Uferstudios, in dem Künstler_innen, Wissenschaftler_innen und Kurator_innen ihre Erfahrungen zum Thema Feedback austauschen.

          The Parallel Side of The Road

          DAUER 25 Minuten CHOREOGRAFIE, PERFORMANCE, KOSTÜM, BÜHNE Akiles MUSIK Saad Thamer PRODUKTION Sirine Malas

          La Terre de L'Autre

          DAUER 35 Minuten CHOREOGRAFIE, PERFORMANCE Niloufar Shahisavandi, Solmaz Sajadieh GASTMUSIKER Mohammad Reza Mortazavi DRAMATURGISCHE BEGLEITUNG Maja Zimmermann

          Dank an Studio LaborGras Berlin, Philipp Mohl und Florence Freitag.

          Foto © Maysa Al-Ahmar, Zydre Venckus, Anna Marie Goretzki