Specials

Festival

Tanztage Berlin 2021

SOP_HP_TATA21_1200x900
© Jan Grygoriew

JANUAR 07 bis ∞

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation wird die 30. Ausgabe der Tanztage Berlin unter der neuen Leitung von Mateusz Szymanówka vom 7. bis 16. Januar als Online-Programm starten. Alle geplanten Live-Vorstellungen werden wir dann im Frühjahr 2021 nachholen. Den Auftakt macht am 7. Januar der Film showdown AV der Choreografin Judith Förster und der Filmemacherin Stella Horta. Die erste digitale Premiere des Festivals präsentiert Clay AD am 15. Januar mit der Performance Indication of Spring at the End of Time. Außerdem laden wir zu einer Online-Zukunftswerkstatt ein – einer Gesprächsreihe über Arbeitskultur und psychische Gesundheit, die gemeinsam mit dem Verein ZTB (Zeitgenössischer Tanz Berlin) veranstaltet wird. Weiterhin wird Pedro Marum ein Online-Format kuratieren, das sich auf neue künstlerische Praktiken der Fürsorge in der Clubkultur fokussiert. Das Festival präsentiert darüber hinaus die ersten drei Episoden des Tanztage-Podcasts, die in Zusammenarbeit mit dem queer-feministischen Rave-Kollektiv LECKEN entstanden sind.

» mehr

Tanz/Film

Melanie Jame Wolf
TONIGHT

tonight
© Ashton Green

FEBRUAR 10 – 24
FEBRUAR 10 | 19.00 UHR

Die Popmusik nutzt das kleine Wörtchen TONIGHT in Songs oft als bittersüßes Versprechen. Humorvoll und mit den passenden Rockstarposen geht Melanie Jame Wolf gemeinsam mit Sheena McGrandles und Rodrigo Garcia Alves dieser popkulturellen Poetik und ihrer kommerziellen Ausbeutung auf den Grund.

» mehr

Tanz/Film

Sheena McGrandles
Figured + Flush

figured
Figured | © Martin Rottenkolber

FEBRUAR 20 – MÄRZ 06
FEBRUAR 20 | 19.00 UHR

In Figured und Flush setzt sich Sheena McGrandles mit radikaler Zeitlichkeit auseinander. Mit viel Liebe zum Detail deckt Figured die Absurdität und Künstlichkeit von Alltagsgesten auf. Flush bricht in Anlehnung an Gertrude Stein lineare und traditionelle Formen des Erzählens auf – die vielleicht sogar eine neue lesbische Zeitrechnung und Ästhetik evozieren.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          Akte des Wissens ? Die Kunst der Vermittlung

          • stueck_516


          Hochzeitssaal

          Als eigene Kunst/Wissenschaft zeigt sich Wissen im Tanz in vielfältigen Vermittlungsformen: als mimetisch-kinästhetische Mitvollzüge, als Erklärungen, Sprachbilder, Aufzeichnungstechniken, Interaktionen und Berührungen. Dort wimmelt es nur so von Regeln, Anweisungen, Aufmunterungen, Idealen, moralischen Vorschriften, Verboten und Widersprüchen. Die Beziehungen von Bühnen/Tanz und Wissen sind geprägt durch die Bemühungen, choreographierte Körper auszubilden und ihre Körperlichkeit ?glücklich zu klären?. Praktiken und Diskurse ringen und rätseln um jene ?Zustände?, die mit organischen Intensitäten umgehen und ästhetische Effekte erzeugen können.
          Das interdisziplinäre Symposium trägt an drei Tagen historisches und zeitgenössisches Wissen über Bühnentanz zusammen: von der Aufklärung mit ihrer Faszination für das Analytische und ihrer tiefen Leidenschaft für alles Natürliche zu zeitgenössischen Praktiken des Tanzes. Die Veranstaltung versteht sich als angewandtes Projekt einer ?Kunst der Vermittlung? aus Vorträgen, Lecture Performances, Choreographien und Diskussionen.

          Programm unter: www.tanz-und-wissen.de
          Anmeldung unter: info@tanz-und-wissen.de

          ReferentInnen: Natascha Adamowsky, Hartmut Böhme, Gabriele Brandstetter, Franz Anton Cramer, Elk Franke, Mark Franko, Günther Heeg, Pirkko Husemann, Claudia Jeschke, Gabriele Klein, Rainer Krenstetter, Friederike Lampert, Thomas Lehmen, Juliet Neidish, Katja Schneider, Volker Schürmann, Christina Thurner, Gerald Siegmund, Prof. Dörte Schmidt, Jörg Wiesel.

          Konzeption: Sabine Huschka, Mitarbeit: Simone Willeit
          Eine Veranstaltung der FU Berlin in Zusammenarbeit mit Sophiensaele. Gefördert aus Mitteln der DFG und des Fonds Darstellende Künste e.V.

          Foto © Stich nach Original von Mr. John Collet
          Lincoln Kirstein Collection, aus: Moore, Lillian: Images of the Dance:
          Historical Treasures of the Dance Collection 1581-1861, S. 21,
          New York, New York Public Library 1965