Spielplan

Melanie Jame Wolf TONIGHT

tonight
Februar 10 | 19.00 Uhr Tanz/Film
Online | Tickets 5 Euro

Diese Wiederaufnahme von TONIGHT findet online statt. Weil Zeit auf dem Bildschirm eine ganz andere Qualität besitzt als auf der Bühne, und weil die Logik des Videos sich von der Logik des Theaters unterscheidet, hat Melanie Jame Wolf diese Version von TONIGHT als Film neu erdacht. In diesem Sinne ist es eine zweite Auflage des Werkes, die sowohl denjenigen, die mit dem Werk vertraut sind, als auch denjenigen, die es neu kennenlernen, eine neue Sichtweise bietet.

» mehr

Sheena McGrandles Figured + Flush
figured
Februar 20 | 19.00 Uhr Tanz/Film
Online | Tickets 5 Euro

Figured und Flush sind zwei zusammenhängende künstlerische Arbeiten der Choreografin Sheena McGrandles, die Teil einer fortlaufenden Serie über radikale Zeitlichkeiten und illusorische Intimitäten sind. Da die Performances pandemiebedingt nicht auf die Bühne gebracht werden können, zeigt Sheena McGrandles sie nun als Tanz für den Bildschirm.

» mehr

Specials

Festival

Tanztage Berlin 2021

SOP_HP_TATA21_1200x900
© Jan Grygoriew

JANUAR 07 bis ∞

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation wird die 30. Ausgabe der Tanztage Berlin unter der neuen Leitung von Mateusz Szymanówka vom 7. bis 16. Januar als Online-Programm starten. Alle geplanten Live-Vorstellungen werden wir dann im Frühjahr 2021 nachholen. Den Auftakt macht am 7. Januar der Film showdown AV der Choreografin Judith Förster und der Filmemacherin Stella Horta. Die erste digitale Premiere des Festivals präsentiert Clay AD am 15. Januar mit der Performance Indication of Spring at the End of Time. Außerdem laden wir zu einer Online-Zukunftswerkstatt ein – einer Gesprächsreihe über Arbeitskultur und psychische Gesundheit, die gemeinsam mit dem Verein ZTB (Zeitgenössischer Tanz Berlin) veranstaltet wird. Weiterhin wird Pedro Marum ein Online-Format kuratieren, das sich auf neue künstlerische Praktiken der Fürsorge in der Clubkultur fokussiert. Das Festival präsentiert darüber hinaus die ersten drei Episoden des Tanztage-Podcasts, die in Zusammenarbeit mit dem queer-feministischen Rave-Kollektiv LECKEN entstanden sind.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler:innen
        Sonstiges
           

          Ami Garmon / squint productions Talking Postcards - pieces of pieces Ami Garmon / squint productions


          Virchowsaal

          Als Abschluss der Schlössertour 2006 residiert Ami Garmon mit Fish, Bär und Esel zu Gast in den sophiensaelen. Besucher sind herzlich eingeladen im kühlen Nass der Installation entspannt mit Tee und Punsch die einzelnen Stationen der Tour Revue passieren zu lassen.
          In "Talking Postcards - pieces of pieces" untersucht Ami Garmon in performativen Installationen die vielfachen Bedeutungsschichten des englischen Begriffs recreation, als 'Freizeit' und als 'Erneuerung'. Die Fotos, Hörtexte, Videoaufnahmen und Performances reflektieren in poetischer Form menschliche Schwäche und Trägheit und was uns dazu bringt, uns in Freizeitaktivitäten zu flüchten.

          Idee, Konzept, Choreographie & Text: Ami Garmon
          Virchowsaal Installation: Ami Garmon in Kooperation mit Tal Shacham
          Performance: Ami Garmon & Patricia Woltmann
          Fischkostüme & Badeanzüge : Tal Shacham
          Sound: TiTo*
          (*für die Fragmente aus: "If you haven't told everything where does it go" Step 1 Garmon/Lauro/Losson: Bühne & Kostüm: Nadia Lauro; Sound: Nicolas Losson)


          In Koprodukion mit schloss bröllin e.V.; gefördert vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg Vorpommern. Die Schlössertour wurde ermöglicht durch lala films - Schloss Bessenstedt, Rohkunstbau - Wasserschloss Großleuthen und dem NATIONALEN PERFORMANCE NETZ aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie der Kultur- und Kunstministerien der Länder.

          Dank an: Cyril Tuschi & lala Films, Fame and Glory, Jens Herrmann, Tanzfabrik Berlin e.V. und blondesign.

          Kontakt:
          squint productions
          c/o ehrliche arbeit / Elena Polzer,
          Tel: 39 20 21 40
          www.amigarmon.de