Specials
Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          TANZTAGE BERLIN 2019 Angela Alves Soft Offer

          • 1_c_ulrich-bauss_hp_final
            © Ulrich Bauss
          • 2_c_saskia-kerschischnick_hp
            © Ulrich Bauss
          • 3_hp
            © Ulrich Bauss
          • 4_g--tz-f--sser_hp
            © Ulrich Bauss

          Tanz

          2019 Januar 17 | 20.30 Uhr
          2019 Januar 19 | 19.00 Uhr
          Hochzeitssaal

          Deutsch + Englisch

          Multiple Sklerose bedeutet „vielfache Verhärtungen“ – die Choreografin Angela Alves setzt dem das zarte Angebot entgegen, die eigene Wahrnehmung und Körperlichkeit als eine unter unzähligen möglichen zu betrachten. Seit der Diagnose MS erlebt sie selbst sich im Modus der Unvorhersehbarkeit. Die Frage, wie mit dem Verlust des disziplinierten und jederzeit verfügbaren Körpers umzugehen ist, gibt Alves an den Tanz zurück. Ohne sich eigenen Bewertungen und Verurteilungen zu entziehen, erforscht sie ihren unberechenbaren Körper als produktiven Faktor der Choreografie.

          JANUAR 17 19 | WARM UP 1/2 STUNDE VOR BEGINN

          JANUAR 17 | LET'S TALK ABOUT DANCE

          Feedback-Sessions im Anschluss an die Vorstellung

          ANGELA ALVES studierte Tanz an der ArtEZ Kunsthochschule in Arnheim und Tanzwissenschaft an der FU Berlin. 2014 gründete sie TURN. Neue Bewegung für Multiple Sklerose, einen Verein für Künstler*innen mit MS, der unter anderem Tanzworkshops anbietet.

          DAUER 50 Minuten KONZEPT, CHOREOGRAFIE, PERFORMANCE Angela Alves SOUNDDESIGN Nick Mavridis DRAMATURGISCHE BEGLEITUNG Alexandra Hennig


          Eine Produktion von Angela Alves in Koproduktion mit SOPHIENSÆLE. Mit freundlicher Unterstützung von mog61 Miteinander ohne Grenzen e.V. und Tonsturm.

          Fotoreihe © Ulrich Bauss, Saskia Kerschischnick, Götz Füsser