News
Niemandkommt-Festival

Niemand kommt, alle sind dabei! Am 24. Juli 2020 findet in Berlin ein riesiges Festival statt, an dem Künstler*innen und Kulturschaffende aller Sparten teilnehmen, indem sie nicht kommen. In Corona-Zeiten verdienen viele Freischaffende in Kunst und Kultur kein Geld und können ihre Lebenshaltungskosten nicht bezahlen. Deshalb heißt es: Solidarität zeigen! Kauft Tickets zum Berliner Nicht-Festival des Jahres und seid (nicht) dabei!

» mehr

Tanztage Berlin 2021 | Ausschreibung

Die nächste Ausgabe der Tanztage Berlin wird unter der neuen künstlerischen Leitung von Mateusz Szymanówka stattfinden. Das Festival bietet Nachwuchs-Choreograf*innen, die ihren Arbeitsmittelpunkt in Berlin haben, einen Rahmen für ihre Neuproduktionen und Wiederaufnahmen.

» mehr

NetzKantine: Kieze gegen rechts

MAI 04 05 06 07 08

Unsere KiezKantine findet diesmal als NetzKantine statt. Unter dem Motto "Kieze gegen rechts" bringen wir euch vom 04. bis 08. Mai jeden Tag ein Gespräch nach Hause. Zu Gast sind fünf Aktionen und Initiativen aus Berlin, die sich zivilgesellschaftlich gegen Rechtsextremismus engagieren und zeigen, wie man im Kleinen gegen Diskriminierung und für eine offene Gesellschaft einsteht.

» mehr

Spielplan

Tucké Royale + Kaey Aufbruch, Abbruch, Umbruch

c_Gerhard Ludwig_HP
September 04 | 19.30 Uhr Salon
Freilichtbühne Weißensee | 15/10 EURO | Tickets über Freilichtbühne Weissensee

Spielzeiteröffnung am See: Die zwei Größen der Berliner queeren Szene veranstalten ihren musikalisch-literarischen Publikumserfolg in der Freilichtbühne Weißensee.

» mehr

Henrike Iglesias Under Pressure
Under Pressure_c_Anna Fries_HP
September 10 11 12 13 | 20.00 Uhr Performance
Festsaal | 15/10 EURO

» mehr

hannsjana Anstattführung
anstattfuehrung_c_johanna-heyne_HP4
September 11 | 17.00 Uhr
September 12 13 | 15.00 Uhr
Audiowalk
Stadtführung / Start im Hof - Ende U-Bhf. Gesundbrunnen | 15/10 EURO

In einem performativen Audiowalk ergründen hannsjana als grenzgängerisches Bärenrudel den Ost-West-Dialog im Berliner Stadtraum.

» mehr

Rike Flämig / Anna Hentschel / Zwoisy Mears-Clarke POSTOST 2O9O
PostOst 2O2O_c_Miriam Meyer
September 24 25 26 | 20.00 Uhr
September 26 | 16.00 Uhr
Tanz/Performance
Festsaal | 15/10 EURO

» mehr

Peggy Piesche Labor 89
Imagemotiv_2020
September 29 Lesung + Gespräch
Hochzeitssaal + Online | LIVE-TICKETS 15/10 EURO

Peggy Piesche lädt zu einer Lesung aus ihrer Publikation Labor 89 ein, die sich mit intersektionalen Perspektiven auf die Wendezeit beschäftigt.

» mehr

Specials

News

Niemandkommt-Festival

NiemandKommt
© NiemandKommt

Niemand kommt, alle sind dabei! Am 24. Juli 2020 findet in Berlin ein riesiges Festival statt, an dem Künstler*innen und Kulturschaffende aller Sparten teilnehmen, indem sie nicht kommen. In Corona-Zeiten verdienen viele Freischaffende in Kunst und Kultur kein Geld und können ihre Lebenshaltungskosten nicht bezahlen. Deshalb heißt es: Solidarität zeigen! Kauft Tickets zum Berliner Nicht-Festival des Jahres und seid (nicht) dabei!

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          Anne Haug + Melanie Schmidli Projekt Schooriil

          c_Eike Walkenhorst_HP
          © Eike Walkenhorst

          Spätabendshow


          Kantine
          FÄLLT AUS!

          Auf Deutsch

          Die beiden Scheißspielerinnen Anne und Melanie arbeiten unermüdlich, denn es ist hart in diesem Hauptstadtmoloch herauszustechen! Da kann einen die Existenzangst beuteln, der gemeine Neid überholen, da muss der Körper gestählt und das perfekte Schooriil hergestellt werden. Großzügig wie sie sind, teilen sie ihren Erfahrungsschatz mit euch, denn es ist einsam auf der Spitze, kalt auf dem Zenit. Sie sind back und haben zwei außergewöhnliche Geschenke mitgebracht: sich selbst. Kommet und lernet.

          PROJEKT SCHOORIIL ist das feministisch-satirische Late-Night-Format von Anne Haug und Melanie Schmidli, beheimatet in den Sophiensaelen Berlin, das laut Theater der Zeit „in Berlins freier Theaterszene Kultstatus als Reflexionsbude zweier selbsternannter Diven“ genießt und “sich vom Chauvinismus des Theaters befreit”. Seit 2013 produzieren, inszenieren und spielen die Schauspielerinnen Anne Haug und Melanie Schmidli diese Serie, deren Folgen jeweils unter Hochdruck und in wenigen Tagen entwickelt werden. Auf diese Weise entstanden bisher sechzehn Abende, und  in denen sich das Duo mit den herrschenden Mythen der Schauspielprofession und den reglementierenden Bedingungen der Branche auseinandersetzte.  

          ANNE HAUG wurde in Basel geboren und studierte an der Universität der Künste in Berlin. Sie arbeitet als Schauspielerin und Autorin für Film und Theater im deutschsprachigen Raum. Langjährige Arbeitsbeziehungen verbinden sie u.a. mit Corinne Maier und Nora Abdel-Maksoud. Nach der Hauptrolle im Kinofilm Männer zeigen Filme & Frauen ihre Brüste von Isabell Suba folgen weitere Arbeiten für Film und Fernsehen, wie Rakete Perelman von Oliver Alaluukas, Lux - Krieger des Lichts von Daniel Wild oder aktuell die Schweizer Komödie Die Fruchtbaren Jahre sind vorbei von Natascha Beller. 2019 schrieb sie gemeinsam mit Antu Romero Nunes das Stück Neverland für das Thalia Theater Hamburg, ebenso arbeitet sie im Auftrag des WDR und der UFA als Drehbuchautorin. www.annehaug.de

          MELANIE SCHMIDLI wurde in Basel geboren und studierte Schauspiel an der Universität der Künste in Berlin. Nach Festengagements in Berlin und Leipzig, arbeitet sie seit 2011 als freie Schauspielerin, Maskenspielerin und Performerin. Ihre Arbeiten beinhalten selbstproduzierte Solos, sowie Kollektivarbeiten, die in Deutschland und der Schweiz touren unter anderem Marielle, die Ehrjungfrau (ausgezeichnet mit dem Premio Preis 2013) und Paint it black. Sie ist Teil der Maskenspielgruppe Familie Flöz und international auf Tour mit deren Produktion Hotel Paradiso. In Berlin ist sie aktuell in dem Maskenstück Klasse Glück am Theater Strahl zu sehen. www.melanieschmidli.com

          VON UND MIT Anne Haug, Melanie Schmidli und ihren Gästen VIDEO Kai Wido Meyer

          Eine Produktion von Projekt Schooriil GbR und SOPHIENSÆLE. Medienpartner: taz. die tageszeitung