News
Tanztage Berlin 2021 | Ausschreibung

Die nächste Ausgabe der Tanztage Berlin wird unter der neuen künstlerischen Leitung von Mateusz Szymanówka stattfinden. Das Festival bietet Nachwuchs-Choreograf*innen, die ihren Arbeitsmittelpunkt in Berlin haben, einen Rahmen für ihre Neuproduktionen und Wiederaufnahmen.

» mehr

Angela Alves: NO LIMIT

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

NetzKantine: Kieze gegen rechts

MAI 04 05 06 07 08

Unsere KiezKantine findet diesmal als NetzKantine statt. Unter dem Motto "Kieze gegen rechts" bringen wir euch vom 04. bis 08. Mai jeden Tag ein Gespräch nach Hause. Zu Gast sind fünf Aktionen und Initiativen aus Berlin, die sich zivilgesellschaftlich gegen Rechtsextremismus engagieren und zeigen, wie man im Kleinen gegen Diskriminierung und für eine offene Gesellschaft einsteht.

» mehr

Theatertreffen: Florentina Holzinger im Gespräch

Das Theatertreffen findet erstmals im virtuellen Raum statt. Florentina Holzinger, die mit ihrer Arbeit TANZ zum Theatertreffen 2020 eingeladen wurde, ist am 05.05. im Rahmen des virtuellen TT Kontext-Programms "UnBoxing Stages – digitale Praxis im Theater" gemeinsam mit Beatrice Cordua und Renée Copraij in einem Künstler*innengespräch zu erleben.

» mehr

Spielplan

Angela Alves NO LIMIT

nolimit
Juni 16 17 18 | 20.00 Uhr Remote-Performance

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Specials

News

Angela Alves: NO LIMIT

nolimit
© Philippe Krueger

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          TANZTAGE BERLIN 2015 Aoife McAtamney / Martin Hansen mit Ania Nowak Softer Swells / A queer kind of evidence

          Tanz

          2015 Januar 08 09 | 20.30 Uhr
          Hochzeitssaal

          Suitable for Non-German Speakers

          In SOFTER SWELLS setzt sich die in Irland geborene Choreografin Aoife McAtamney mit der kulturellen Identität ihrer Heimat in Bezug auf Geschlecht und Sexualität auseinander. In ihrem Solo verhandelt sie mit Stimme und Tanz eine stark patriarchal geprägte Gesellschaft und bewegt sich durch eine Landschaft sich rasant verändernder Erinnerungen.

          Aoife Mcatamney absolvierte die London Contemporary Dance School und das D.A.N.C.E. Programm. 2014 wurde sie als Priority Company des europäischen Netzwerks Aerowaves ausgewählt.

          Mit freundlicher Unterstützung von Aerowaves, Culture Ireland und Dublin City Council.

          *****

          A QUEER KIND OF EVIDENCE ist ein Queering von Zeit. Signifikat trennt sich von Signifikant, der Akt des Sprechens löst die Bedeutung vom Gesprochenen, die Bewegung entfremdet sich vom Tanzenden. Wiederholung, Brechung, Fragmentierung. Bedeutungen zersplittern, die repräsentative Funktion der Theatermaschine bricht zusammen. Martin Hansen und Ania Nowak erkunden die Möglichkeiten queerer Zeitlichkeit innerhalb der linearen Zeit des Theaters.

          MARTIN HANSEN und ANIA NOWAK schlossen 2014 den BA Tanz, Kontext, Choreographie am HZT Berlin ab. Hansen wurde 2012 von der Zeitschrift tanz zum Tänzer des Jahres gewählt.

          Gefördert aus Mitteln des Regierenden Bürgermeisters von Berlin – Senatskanzlei - kulturelle Angelegenheiten.

          Softer Swells

          CHOREOGRAFIE, PERFORMANCE Aoife McAtamney LICHTDESIGN Tim Feehily

          DAUER 20 Minuten

          a queer kind of evidence

          CHOREOGRAFIE, PERFORMANCE Martin Hansen mit Ania Nowak

          DAUER ca. 50 Minuten

          Foto Aoife McAtamney © Giacoma Corvaia