Spielplan

Tucké Royale + Kaey Aufbruch, Abbruch, Umbruch

c_Gerhard Ludwig_HP
September 04 | 19.30 Uhr Salon
Freilichtbühne Weißensee | 15/10 EURO | Tickets über Freilichtbühne Weissensee

Spielzeiteröffnung am See: Die zwei Größen der Berliner queeren Szene veranstalten ihren musikalisch-literarischen Publikumserfolg in der Freilichtbühne Weißensee.

» mehr

Henrike Iglesias Under Pressure
Under Pressure_c_Anna Fries_HP
September 10 11 12 13 | 20.00 Uhr Performance
Festsaal | 15/10 EURO

» mehr

hannsjana Anstattführung
anstattfuehrung_c_johanna-heyne_HP4
September 11 | 17.00 Uhr
September 12 13 | 15.00 Uhr
Audiowalk
Stadtführung / Start im Hof - Ende U-Bhf. Gesundbrunnen | 15/10 EURO

In einem performativen Audiowalk ergründen hannsjana als grenzgängerisches Bärenrudel den Ost-West-Dialog im Berliner Stadtraum.

» mehr

matthaei & konsorten DIE SUMPFGEBORENE
Imagemotiv_2020
September 15 16 17 18 19 20 Performance / Aktionen im Stadtraum
im Stadtraum | Eintritt frei

Mit Aktionen im Stadtraum läuten matthaei & konsorten ihre neue Arbeit Die Sumpfgeborene ein, die im November Einzug in den Festsaal der SOPHIENSÆLE hält.

» mehr

Rike Flämig / Anna Hentschel / Zwoisy Mears-Clarke POSTOST 2O9O
PostOst 2O2O_c_Miriam Meyer
September 24 25 26 | 20.00 Uhr
September 26 | 16.00 Uhr
Tanz/Performance
Festsaal | 15/10 EURO

» mehr

Peggy Piesche Labor 89
Imagemotiv_2020
September 29 | 19.00 Uhr Lesung + Gespräch
Hochzeitssaal + Online | 15/10 EURO

Peggy Piesche lädt zu einer Lesung aus ihrer Publikation Labor 89 ein, die sich mit intersektionalen Perspektiven auf die Wendezeit beschäftigt.

» mehr

Specials

News

Niemandkommt-Festival

NiemandKommt
© NiemandKommt

Niemand kommt, alle sind dabei! Am 24. Juli 2020 findet in Berlin ein riesiges Festival statt, an dem Künstler*innen und Kulturschaffende aller Sparten teilnehmen, indem sie nicht kommen. In Corona-Zeiten verdienen viele Freischaffende in Kunst und Kultur kein Geld und können ihre Lebenshaltungskosten nicht bezahlen. Deshalb heißt es: Solidarität zeigen! Kauft Tickets zum Berliner Nicht-Festival des Jahres und seid (nicht) dabei!

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          Archa Lab Chat ? Dangerously Easy Liaison Archa Lab

          stueck_519


          Festsaal

          Das Archa Lab, die junge Compagnie des renommierten Prager Archa Theaters, untersucht in ihrer Inszenierung die Versprechen und Untiefen der virtuellen Kommunikation der Chatrooms. Bietet das Internet wirklich einen Raum, in dem Begegnungen und sogar Freundschaften frei von Angst und Vorurteilen möglich sind, oder tun sich hinter der virtuellen Welt neue Fallen und Abgründe für den Einzelnen auf? ?Chat? erzählt die Geschichte einer Begegnung zwischen zwei Menschen aus völlig unterschiedlichen sozialen Schichten, die lediglich ihre Einsamkeit und ihre Leidenschaft für Computerspiele vereint. Im permanenten Wechsel zwischen ihren fiktiven Charakteren tasten sie sich an einander heran und verlieren sich gleichzeitig.

          Die Musikalität, Spielfreude und visuelle Komplexität, mit der sich das junge Ensemble um die Regisseurin Jana Svobodová mit dem Thema auseinandersetzt, ist bezeichnend für die junge tschechische Performanceszene, die mit Leichtigkeit den anarchischen Geist der tschechischen Theateravantgarde mit HipHop und elektronischen Medien verknüpft. In ?Chat? treffen die tschechischen Beatbox-Champs Freaky Jesus und Cosiga und der Prager Graffiti Künstler Dowis auf die Performer des Archa Lab. Media Art meets Hip Hop: Das Ergebnis ist ein theatraler Comic, der die Schnelligkeit und Brutalität der virtuellen Kommunikation auf die Bühne holt. ?Chat? wurde mehrfach zu Gastspielen, unter anderem nach Japan und nach Großbritannien, eingeladen und ist nun zum ersten Mal in Deutschland zu sehen.

          Februar 15) Beatboxing Session im Anschluss an die Vorstellung

          Regie: Jana Svobodová
          Idee: Nina Rutová
          Script: Mazda
          Kostüme: Pavlína Michálková
          Computer Graphics und Rap: Dowis
          Mit: Vladimíra Krcková, Rostislav Novák, Freaky Jesus (Michal Nedved), Cossiga (Jaroslav Vanický) and Dowis (Ale? Jindra)

          Eine Produktion des Archa Theaters Prag im Rahmen des Internet Communication Zyklus. Das Gastspiel wird präsentiert in Kooperation mit transmediale 2008. Mit freundlicher Unterstützung durch das Tschechische Zentrum Berlin.

          Foto © Chat: Jiri Volek