Specials

Performance/Audiowalk

Lea Sherin Kübler + Soraya Reichl & Ensemble
Remember Now! Eine Geschichte des einander Erinnerns | Jugendprojekt

Hauptmotiv_quer
©Shirin Esione

Mai 07 08 09 l 14 Uhr + 17 Uhr

An wen wollen wir erinnern und welche Wege gibt es, dies zu tun? Remember Now! lädt zu einem performativen und interaktiven Audiowalk im Berliner Stadtraum ein und wirft einen kritischen Blick auf Berliner Erinnerungsorte. In dynamischen Szenencollagen erlebt das Publikum Geschichte(n) aus einer Perspektive des Widerstands.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          Tanztage Berlin 2020 Areli Moran La Postal de nuestra Existencia

          • LaPostaleDe..._0838_HP
            © Gerhard Ludwig
          • LaPostaleDe..._0812_HP
            © Gerhard Ludwig
          • LaPostaleDe..._0236_HP
            © Gerhard Ludwig
          • LaPostaleDe..._0767_HP
            © Gerhard Ludwig
          • LaPostaleDe..._0813_HP
            © Gerhard Ludwig
          • vimeo Video

            Mit dem Abspielen des Videos stimme ich der Datenschutzerklärung von Vimeo und damit auch der Übertragung von Daten in die USA zu.

          Tanz

          2020 Januar 16 | 20.30 Uhr
          2020 Januar 18 | 19.00 Uhr
          Hochzeitssaal

          language no problem

          In einer intimen Erkundung verhandelt Areli Moran die Bedeutung von Haar als Speicherort von sozialen Normen, Identität und Begehren. Warum wird Kopfhaar in den meisten Gesellschaften mit Schönheit und Verführung verbunden, Körperbehaarung hingegen als eher abstoßend empfunden? Während Moran sich früher vor ihren eigenen Haaren ekelte, überwiegt heute eine spielerische Neugier. Zwischen Sanftheit und elektrisierender Spannung setzt sie sich der schonungslosen Konfrontation mit ihrem eigenen Körper aus.

          ARELI MORAN studierte Tanz in Guadalajara, Monterrey und Vancouver. 2015 gründete sie die Tanzkompagnie Expectante und 2017 die Studiobühne Espacio Expectante, beides in Monterrey, Mexiko.

          DAUER 45 minutes KONZEPT, CHOREOGRAFIE, PERFORMANCE Areli Moran SOUNDDESIGN Rodrigo Zárate GEDICHT Julia Piastro ENGLISCHE ÜBERSETZUNG María Cristina Hall DEUTSCHE ÜBERSETZUNG Hendrikje Lučić LICHT, SZENOGRAFISCHE UNERSTÜTZUNG Hiram Kat, Susana Alonso PRODUKTIONSASSISTENZ Nika Nardelli KOSTÜME, REQUISITEN Daniel Luis, Areli Moran, Nika Nardelli, Lourdes Mayoral DRAMATURGISCHE BEGLEITUNG Alexandra Hennig

          Eine Produktion von Areli Moran / Expectante in Koproduktion mit SOPHIENSÆLE. Die 29. Tanztage Berlin sind eine Produktion der SOPHIENSÆLE. Gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Mit freundlicher Unterstützung von Goethe-Institut / Max Mueller Bhavan Bangalore, mapping dance und Tanzfabrik Berlin e.V. Medienpartner: taz.die tageszeitung, Zitty, ExBerliner.