Spielplan
Florentina Holzinger
TANZ
Florentina Holzinger_TANZ_c_Eva Würdinger HP 1
Dezember 11 12 13 | 19.30 Uhr
Tickets
Festsaal | 25/18€

Der schwindelerregende Abschluss von Holzingers Trilogie zum Körper als Spektakel: TANZ beschäftigt sich mit körperlicher Disziplinierung und dem Schönheitskult der Tanz-Tradition. 

» mehr

Siegmar Zacharias & Judith Hamann
WAVES #6 – Listening Sessions Towards Social Bodies
Waves_6
Dezember 13 | 20.00 Uhr

Klangmeditationen, um gemeinsam in einem Raum zu verweilen, in dem wir nicht allein sein müssen: Von Mai bis Dezember 2021 laden Siegmar Zacharias und ihr Team gemeinsam mit dem FFT Düsseldorf und den Sophiensælen zu einer Reihe von Listening Sessions ein.

» mehr

Suvi Kemppainen + Josefine Mühle
Baby Choir
Baby Choir_Foto_Venla Helenius_HP
Dezember 16 19 | 19.30 Uhr
Dezember 17 18 | 21.00 Uhr
Tickets
Tanz
Hochzeitssaal | 15/10 €

Unschuldig, niedlich, abhängig – Baby Choir wirft gesellschaftlich anerkannte Baby-Konnotationen über Bord und interessiert sich für die Monstrosität des Baby-Archetyps. Was wäre, wenn die Figur des Babys ein Verlangen besitzt, handlungsfähig ist und noch dazu aktivistisch veranlagt? 

» mehr

Yui Kawaguchi
Mugen
Mugen_c_Mendora HP
Dezember 17 18 | 19.30 Uhr
Dezember 19 | 17.00 Uhr
Tickets
Festsaal | 15/10 €

Yui Kawaguchi überträgt in Mugen (japanisch: Illusion, Unendlichkeit) die klassischen Elemente des japanischen Nō-Theaters in ein hypnotisches Spiel aus Tanz, Musik und Licht. 

» mehr

TANZSCOUT Tune-In zu Mugen
Tanzscout-Einführung_Mugen_c_Mendora
Dezember 18 | 17.30 Uhr
Workshop
5 €

In spielerisch-praktischen Auseinandersetzungen mit den Themen und den Arbeitsweisen des Tanzstücks und durch Austausch über Interessantes und Fragwürdiges werden die Teilnehmenden an die bevorstehende Performance herangeführt.

» mehr

Specials
Festival
Tanztage Berlin 2022
Tanztage HP mit Text schwarz
© Jan Grygoriew

JANUAR 06-22

Gemeinsam mit dem Tanznachwuchs der Stadt untersuchen die Tanztage Berlin 2022 weiterhin, was uns zusammenhält und was uns auseinanderreißt. Nachdem das Festival 2021 ausschließlich online stattfand, kehrt die 31. Ausgabe als erweitertes Offline- und Online-Programm zurück. Neben der Auswahl der Performances aus dem vergangenen Jahr umfasst es neue Kreationen und Diskursformate, die gegenwartskritisch vergangene und zukünftige Begegnungen auf der Tanzfläche neu imaginieren. Während sie sich mit akuten Problemen wie Machtverhältnissen, Überwachung, Entkörperlichung oder Klimawandel auseinandersetzen, stimmen sie sich auf den sozialen Körper ein und schaffen so dringend benötigte Momente des Bewusstseins, der Verbundenheit und der Selbstbestimmtheit. Im Gegensatz zur Strategie der Milliardäre des 21. Jahrhunderts, die Erde in einer Rakete zu verlassen oder sich in ein virtuelles Paralleluniversum zu flüchten, entscheidet sich das Festival stattdessen dafür, bei den Problemen zu bleiben und das gemeinsame Tanzen durch die Krise und gegen die Verzweiflung zu feiern.

» mehr
Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv

Bedingungsloses Grundeinkommen Das Fest ? zur Petition Bedingungsloses Grundeinkommen

stueck_819
2010 November 07 | 12.00 Uhr
2010 November 08 | 09.30 Uhr
alle Räume

?... um nun allen Bürgern ein würdevolles Leben zu gewährleisten, scheint mir die Einführung eines Bedingungslosen Grundeinkommens als guter Lösungsweg.? (Auszug aus der Petition von Susanne Wiest)

Anlässlich der öffentlichen Anhörung zur Petition von Susanne Wiest für ein Bedingungsloses Grundeinkommen feiern wir ein Fest.
Ein Fest, dass Raum für Begegnung schafft. Mit Musik und Tanz, Lesung und Filmen. Ein Fest, dass mit Inselgesprächen eine Form des Austausches auf gleicher Augenhöhe bietet. Mit goldenen Karten und Hängematten, mit Buffet und Tresengesprächen.


PROGRAMM November 7)

12 Uhr Feierliche Eröffnung
12.30 Uhr Inselgespräch mit Susanne Wiest (Petentin)

15.30 Uhr Inselgespräche mit Götz W. Werner, Adrienne Goehler (Publizistin/ Kuratorin), Sascha Liebermann, Gerald Häfner (MdEP), Susanne Wiest (Petentin), Daniel Häni (Filmemacher/ Unternehmer), Enno Schmidt (Künstler/ Filmemacher) und Michael Jäger (Journalist)

17 Uhr Lesung: ?1000? FÜR JEDEN: Freiheit, Gleichheit, Grundeinkommen? von und mit Götz W. Werner und Adrienne Goehler

18.30 Uhr Inselgespräche (s.o.)

20 Uhr SHOWTIME. Es spielen auf:
Barbara Cuesta: Das klingt immer unplugged und pur. Musik die atmet. Musik in der Sprache aus der unsere Träume sind ... und Barbara Cuesta träumt in vielen Sprachen ihre eigenwilligen und lebensbejahenden Geschichten die zu Ohrwürmern werden.
Tube Nicht wegzudenken von den Berliner Lesebühnen.
poetrYclub spielt Rock-& Pop-Musik mit poetischen Texten des deutschen Dichters Friedrich Rückert (1788-1866).
Gold: Szenische Lesung zum Grundeinkommen für 3 Schauspieler
Tanja Ries führt durch den Abend

22 Uhr Tresengespräch mit Gerald Häfner (MdEP)
Kaum einer versteht es so anschaulich und engagiert die Themen Grundeinkommen, Direkte Demokratie und Ökologie als großes Ganzes zu vereinen ... und stundenlang zum anregenden Lauschen, Denken und Sprechen zu verführen.

22 Uhr Tango


FILME

12.30 Uhr ?Designing Society? (Jördis Heizmann)

14 Uhr ?Wie ich ein freier Reisebegleiter wurde? & Ausschnitte aus dem Film: ?Nichts ist besser als gar nichts?, anschließend Gespräch mit dem Regisseur Jan Peters

16 Uhr ?Ein Dorf tut nichts? (Elisabeth Schimana/ Markus Seidl)

18.30 Uhr ?Grundeinkommen ? Ein Kulturimpuls? (Daniel Häni/ Enno Schmidt)

20 Uhr ?Ein Dorf tut nichts? (Elisabeth Schimana/ Markus Seidl)


KUNSTAKTIONEN

Farbinstallation von Stefan Heinrich-Ebner (Hochzeitssaal)
Goldene Karten ? Kunst in Progress (Virchowsaal)


AUSSTELLUNG (in Planung)
?Otjivero-Omitara: Dorf der Zukunft! - Grundeinkommen in Namibia?

Für Speis und Trank ist gesorgt. Ebenso gibt es genug Raum für Begegnung, Gespräche, für Ruhe und Bewegung.


PROGRAMM November 8)

9.30 Uhr Bedingungsloses Frühstücksbuffet - Jede/r bringt mit was er/sie hat und was er/sie geben kann

12 Uhr ?Festumzug? zur Anhörung
13 Uhr Anhörung

ab 16.30 Uhr gemeinsamer Festausklang