News
Tanztage Berlin 2021 | Ausschreibung

Die nächste Ausgabe der Tanztage Berlin wird unter der neuen künstlerischen Leitung von Mateusz Szymanówka stattfinden. Das Festival bietet Nachwuchs-Choreograf*innen, die ihren Arbeitsmittelpunkt in Berlin haben, einen Rahmen für ihre Neuproduktionen und Wiederaufnahmen.

» mehr

Angela Alves: NO LIMIT

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

NetzKantine: Kieze gegen rechts

MAI 04 05 06 07 08

Unsere KiezKantine findet diesmal als NetzKantine statt. Unter dem Motto "Kieze gegen rechts" bringen wir euch vom 04. bis 08. Mai jeden Tag ein Gespräch nach Hause. Zu Gast sind fünf Aktionen und Initiativen aus Berlin, die sich zivilgesellschaftlich gegen Rechtsextremismus engagieren und zeigen, wie man im Kleinen gegen Diskriminierung und für eine offene Gesellschaft einsteht.

» mehr

Spielplan

Angela Alves NO LIMIT

nolimit
Juni 16 17 18 | 20.00 Uhr Remote-Performance

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Johannes Müller / Philine Rinnert Im Weissen Rössl am Central Park
rössl
Juni 19 20 21 Hörspiel
Website | Eintritt frei

Müller/Rinnert verschmelzen die Revue Im Weißen Rössl mit einer New Yorker Expat-Adaption von Jimmy Berg: Ein Hörspiel über jüdisch-deutsche Fluchterfahrung, verlorene Entertainment-Geschichte und die schillernde Neu(er)findung von Heimat.

» mehr

Specials

News

Angela Alves: NO LIMIT

nolimit
© Philippe Krueger

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          Björn Pätz / Sandra Umathum Dirty Debüt #1 Urin

          baby-punk-ft.-dr.-babuyoka2_--laura-jones_hp
          © Laura Jones

          Showing

          2018 Mai 16 | 19.00 Uhr
          Kantine

          Deutsch + Englisch

          Bühne frei für unfertige, skizzenhafte, eben schmutzige Arbeiten: Zu einem vorgegebenen Thema präsentiert Dirty Debüt vier Mal im Jahr Performance-Künstler_innen, die noch unter dem Radar der meisten Berliner Häuser und Besucher_innen fliegen. Egal ob Performance-Theater, Body Art oder Annäherungen an Tanz und Bildende Kunst – Eigenständigkeit und Individualität geben den Ton an. Im Anschluss gibt es zur gemeinsamen Mahlzeit ein Feedback-Gespräch mit Expert_innen und Publikum. Das Thema im Mai ist einfach Urin.


          Anders als im Tanz oder Schauspiel existiert in Berlin kein hochschulischer Kontext, in dem sich Performance-Macher_innen von Anfang an begleiten und voneinander lernen können. Die meisten kommen erst nach dem Studium hierher und vielen fällt es oft über Jahre hinweg schwer, Kontakte außerhalb ihrer bestehenden Zirkel zu knüpfen. Björn Pätz und Sandra Umathum haben Dirty Debüt als Versuch einer Abhilfe ins Leben gerufen. Ein zentrales Anliegen besteht darin, der heterogenen Bandbreite Rechnung zu tragen: dem so genannten Performance-Theater; den Performances in der Tradition der Body Art; den Berührungen zwischen Performance und Tanz oder Bildender Kunst. In Korrespondenz mit dem Selbstverständnis der Performance will Dirty Debüt Versammlungsort für verschiedene Ansätze, Formate und Ausdrucksformen sein und sie alle auf dieselbe Bühne bringen.

          Zum Auftakt sind dabei:

          Noam Brusilovsky Paruresis
          Laura Genevieve Jones + Alex Linton Baby Punk ft. Dr. Babuyoka
          Janne Nora Kummer + Fee Römer #20 Shades of Yellow
          Emmilou Rößling Liquid Marble

          KONZEPT, KÜNSTLERISCHE LEITUNG Björn Pätz, Sandra Umathum DRAMATURGIE Joshua Wicke

          Eine Produktion von björn & björn in Koproduktion mit SOPHIENSÆLE. Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds. Medienpartner: taz.die tageszeitung

           

          Foto © Laura Jones