Specials
Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          Tanz im August 2018 Björn Säfsten Landscapes of I

          • landscapes_of_i_c_chrisander_brun_hp
            © Chrisander Brun

          Tanz

          2018 August 11 12 | 17.00 Uhr
          2018 August 13 | 19.00 Uhr
          Festsaal

          Was ist echt? Was ist fake? Gibt es noch etwas, das wirklich persönlich genannt werden kann? Björn Säfstens Performance Landscapes of I flaniert im Grenzbereich von Persönlichem und Fiktionalem, Realem und Gefälschtem. Der schwedische Choreograf befragt unseren Wunsch, unsere Außenwahrnehmung permanent zu kontrollieren, und spielt mit der Unsicherheit einer vermeintlich feststehenden Realität. Mit Rhythmus und Musikalität, Detailgenauigkeit und Humor verwebt er die Soli von drei Performer_innen miteinander, und schafft eine Wanderung durch die Landschaft unserer Selbsterkenntnis – oder ihres Fehlens.

          AUGUST 12 Awareness Boost | Workshop | Eintritt frei

          AUGUST 13 | Meet the Artist Björn Säfsten Moderiertes Gespräch im Anschluss an die Vorstellung

          Björn Säfsten inspiziert, zerlegt und stellt in seiner Arbeit und Praxis Körper, Geist und ihre zusammenhängenden Aktivitäten aus. Im Fokus steht das Kreieren eines ‚anderen Körpers‘, einer anderen Auffassung menschlicher Körperlichkeit, die unsere Vorstellung der menschlichen Natur problematisiert. Er schuf Stücke für das Skånes Dansteater, Malmö, und das Cullberg Ballet, Stockholm. Mit seinem eigenen Ensemble realisierte er eine Reihe von Performances und erhielt den Dansens Hus-Preis 2007 für In trembling space sowie den Cullberg-Preis 2009.

          Choreografie Björn Säfsten Von und mit Sophie Augot, Ilyas Odman, Will Rawls Bühne, Licht Susanna Hedin, Lumination of Sweden / SuToDa Kostüm Matilda Hyttsten Stimmtraining Pia Olby Produktionsmanagement Anja Arnquist. Technischer Leiter Timotej Åkerman

          Eine Produktion von Säfsten Produktion in Koproduktion mit Nordberg Movement und Riksteatern. Unterstützt vom Swedish Arts Council, Stockholms Stad, Stockholm County Council, Swedish Arts Grants Committee, mit Residenzen bei Riksteatern Stockholm, Inkonst Malmö, The Chocolate Factory New York, SITE Stockholm. In Kooperation mit SOPHIENSÆLE.

          Foto © Chrisander Brun