Spielplan

Tucké Royale + Kaey Aufbruch, Abbruch, Umbruch

c_Gerhard Ludwig_HP
September 04 | 19.30 Uhr Salon
Freilichtbühne Weißensee | 15/10 EURO | Tickets über Freilichtbühne Weissensee

Spielzeiteröffnung am See: Die zwei Größen der Berliner queeren Szene veranstalten ihren musikalisch-literarischen Publikumserfolg in der Freilichtbühne Weißensee.

» mehr

Henrike Iglesias Under Pressure
Under Pressure_c_Anna Fries_HP
September 10 11 12 13 | 20.00 Uhr Performance
Festsaal | 15/10 EURO

» mehr

hannsjana Anstattführung
anstattfuehrung_c_johanna-heyne_HP4
September 11 | 17.00 Uhr
September 12 13 | 15.00 Uhr
Audiowalk
Stadtführung / Start im Hof - Ende U-Bhf. Gesundbrunnen | 15/10 EURO

In einem performativen Audiowalk ergründen hannsjana als grenzgängerisches Bärenrudel den Ost-West-Dialog im Berliner Stadtraum.

» mehr

matthaei & konsorten DIE SUMPFGEBORENE
Imagemotiv_2020
September 15 16 17 18 19 20 Performance / Aktionen im Stadtraum
im Stadtraum | Eintritt frei

Mit Aktionen im Stadtraum läuten matthaei & konsorten ihre neue Arbeit Die Sumpfgeborene ein, die im November Einzug in den Festsaal der SOPHIENSÆLE hält.

» mehr

Rike Flämig / Anna Hentschel / Zwoisy Mears-Clarke POSTOST 2O9O
PostOst 2O2O_c_Miriam Meyer
September 24 25 26 | 20.00 Uhr
September 26 | 16.00 Uhr
Tanz/Performance
Festsaal | 15/10 EURO

» mehr

Peggy Piesche Labor 89
Imagemotiv_2020
September 29 | 19.00 Uhr Lesung + Gespräch
Hochzeitssaal + Online | 15/10 EURO

Peggy Piesche lädt zu einer Lesung aus ihrer Publikation Labor 89 ein, die sich mit intersektionalen Perspektiven auf die Wendezeit beschäftigt.

» mehr

Specials

News

Niemandkommt-Festival

NiemandKommt
© NiemandKommt

Niemand kommt, alle sind dabei! Am 24. Juli 2020 findet in Berlin ein riesiges Festival statt, an dem Künstler*innen und Kulturschaffende aller Sparten teilnehmen, indem sie nicht kommen. In Corona-Zeiten verdienen viele Freischaffende in Kunst und Kultur kein Geld und können ihre Lebenshaltungskosten nicht bezahlen. Deshalb heißt es: Solidarität zeigen! Kauft Tickets zum Berliner Nicht-Festival des Jahres und seid (nicht) dabei!

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          Burçak Konukman | Isabel Schwenk | Julia*n Meding | Marja Christians Cindy + Me Eine sweaty Perf*romance

          cindy---me_c_cindy_hp
          © Cindy

          Performance

          2018 Dezember 14 15 | 19.30 Uhr
          Hochzeitssaal

          Suitable for English Speakers

          Der Pri(n)ce* ist heiß - wer kriegt ihn heute Abend? Im Märchen hacken die Menschen sich einen Zeh ab, hier wird um ihn* gespielt. In einer Mischung aus Cinderella und The Bachelor überbieten sich die Kandidat_innen in allerhand Absurditäten. Am Ende entscheiden nicht die Tauben, sondern das Publikum, doch nur eine_r kann für immer und ewig glücklich werden. Ein verqueerter Abend mit vier Candy Dates und einem Hai in der Hose: Alles ist erlaubt, aber niemensch wird gebissen. Eine Show, die verschwitzt gewesen sein wird.

          DEZEMBER 14 | PUBLIKUMSGESPRÄCH IM ANSCHLUSS AN DIE VORSTELLUNG

          Auf Deutsch + Englisch

          MARJA CHRISTIANS UND ISABEL SCHWENK haben sich in die Herzen ihres Publikums geschwitzt. Eine (markt-)widerständige Ästhetik und der intensive Kontakt zum Publikum sind ihre Skills. JULIA*N MEDING verwendet Machtverhältnisse gegen sich selbst. Sie lädt das Publikum ein zu lustvollen Konfrontationen und Widersprüchen. Burçak Konukman ist Performer, Lehrer und bildender Künstler aus Istanbul. Mit seinem scharfen Blick auf ökonomische Strukturen im Kunstbetrieb schaut er auch Dir tief in die Augen und sagt: Wow - beautyful eyes!

          VON UND MIT Burçak Konukman, Isabel Schwenk, Julia*n Meding, Marja Christians mit Inspirationen und Texten von Christian Schmacht, Cinderella, Daniel Völz, Paul B. Preciado, Sara Ahmed, Yeliz Koç dank an Annett Hardegen, Antonia Rohwetter, Cathleen Tischoff, Joy Kristin Kalu

          Eine Produktion von Burçak Konukman, Isabel Schwenk, Julia*n Meding + Marja Christians. Gefördert vom niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur / Stiftung Niedersachsen. In Koproduktion mit Kammerspiele München und SOPHIENSÆLE. Unterstützt durch den Theaterpreis des Bundes. Mit Dank an Annett Hardegen + Vierte Welt / Theaterhaus Mitte Berlin. Medienpartner: taz. die tageszeitung

                  

          Foto © Cindy