News
Niemandkommt-Festival

Niemand kommt, alle sind dabei! Am 24. Juli 2020 findet in Berlin ein riesiges Festival statt, an dem Künstler*innen und Kulturschaffende aller Sparten teilnehmen, indem sie nicht kommen. In Corona-Zeiten verdienen viele Freischaffende in Kunst und Kultur kein Geld und können ihre Lebenshaltungskosten nicht bezahlen. Deshalb heißt es: Solidarität zeigen! Kauft Tickets zum Berliner Nicht-Festival des Jahres und seid (nicht) dabei!

» mehr

Tanztage Berlin 2021 | Ausschreibung

Die nächste Ausgabe der Tanztage Berlin wird unter der neuen künstlerischen Leitung von Mateusz Szymanówka stattfinden. Das Festival bietet Nachwuchs-Choreograf*innen, die ihren Arbeitsmittelpunkt in Berlin haben, einen Rahmen für ihre Neuproduktionen und Wiederaufnahmen.

» mehr

NetzKantine: Kieze gegen rechts

MAI 04 05 06 07 08

Unsere KiezKantine findet diesmal als NetzKantine statt. Unter dem Motto "Kieze gegen rechts" bringen wir euch vom 04. bis 08. Mai jeden Tag ein Gespräch nach Hause. Zu Gast sind fünf Aktionen und Initiativen aus Berlin, die sich zivilgesellschaftlich gegen Rechtsextremismus engagieren und zeigen, wie man im Kleinen gegen Diskriminierung und für eine offene Gesellschaft einsteht.

» mehr

Spielplan

Tucké Royale + Kaey Aufbruch, Abbruch, Umbruch

c_Gerhard Ludwig_HP
September 04 | 19.30 Uhr Salon
Freilichtbühne Weißensee | 15/10 EURO | Tickets über Freilichtbühne Weissensee

Spielzeiteröffnung am See: Die zwei Größen der Berliner queeren Szene veranstalten ihren musikalisch-literarischen Publikumserfolg in der Freilichtbühne Weißensee.

» mehr

Henrike Iglesias Under Pressure
Under Pressure_c_Anna Fries_HP
September 10 11 12 13 | 20.00 Uhr Performance
Festsaal | 15/10 EURO

» mehr

hannsjana Anstattführung
anstattfuehrung_c_johanna-heyne_HP4
September 11 | 17.00 Uhr
September 12 13 | 15.00 Uhr
Audiowalk
Stadtführung / Start im Hof - Ende U-Bhf. Gesundbrunnen | 15/10 EURO

In einem performativen Audiowalk ergründen hannsjana als grenzgängerisches Bärenrudel den Ost-West-Dialog im Berliner Stadtraum.

» mehr

Rike Flämig / Anna Hentschel / Zwoisy Mears-Clarke POSTOST 2O9O
PostOst 2O2O_c_Miriam Meyer
September 24 25 26 | 20.00 Uhr
September 26 | 16.00 Uhr
Tanz/Performance
Festsaal | 15/10 EURO

» mehr

Peggy Piesche Labor 89
Imagemotiv_2020
September 29 Lesung + Gespräch
Hochzeitssaal + Online | LIVE-TICKETS 15/10 EURO

Peggy Piesche lädt zu einer Lesung aus ihrer Publikation Labor 89 ein, die sich mit intersektionalen Perspektiven auf die Wendezeit beschäftigt.

» mehr

Specials

News

Niemandkommt-Festival

NiemandKommt
© NiemandKommt

Niemand kommt, alle sind dabei! Am 24. Juli 2020 findet in Berlin ein riesiges Festival statt, an dem Künstler*innen und Kulturschaffende aller Sparten teilnehmen, indem sie nicht kommen. In Corona-Zeiten verdienen viele Freischaffende in Kunst und Kultur kein Geld und können ihre Lebenshaltungskosten nicht bezahlen. Deshalb heißt es: Solidarität zeigen! Kauft Tickets zum Berliner Nicht-Festival des Jahres und seid (nicht) dabei!

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          Ultraschall 2010 Burkhard Friedrich und Herbordt / Mohren Galaxy Hotel Burkhard Friedrich und Herbordt / Mohren

          stueck_699


          Festsaal

          [play for music]


          Einer probiert 24 Varianten auf einem Stuhl zu sitzen. Ein anderer hält die Luft an und beobachtet das Licht auf seinen Füßen. Ein dritter geht in die Mitte des Raumes, misst mit Blicken dessen Weite, dreht sich um, und verlässt das Zimmer auf gleichem Wege.
          Sie sind Vater, Sohn und Kind ? oder einfach nur drei Körper unterschiedlichen Alters, die sich das Bild irgendeines Lebens erspielen. ?Galaxy Hotel [play for music]? changiert zwischen Handeln und Handlung, der Banalität alltäglicher Bewegungen und ihrer theatralen Überhöhung.
          Drei Performer-Generationen begegnen sich im offenen Regelfeld eines choreografischen Spiels. Sie sampeln Bewegungsabläufe immer neu, bauen Bilder mit ihren Körpern und lösen sie wieder auf. Es ist ein Spiel mit der Vorstellungskraft der ZuschauerInnen, mit ihrer Erinnerung und der Fähigkeit zu vergessen. Es ist ein Spiel mit jenem Moment, wenn Start und Stopp, Anfang und Ende zusammenfallen.

          Januar 30*) Publikumsgespräch mit Waffeln im Anschluss an die Vorstellung

          Mit: Armin Dallapiccola, Michael E. Kleine, Julian zu Klampen

          ensemble Intégrales
          Flöte: Guiomar Espineira
          Klarinette: Michael Wagener
          Violine: Barbara Lüneburg
          Violoncello: Sonja Lena Schmidt
          Keyboard: Ninon Gloger
          Schlagzeug: Jonathan Shapiro

          Komposition, musikalische Leitung: Burkhard Friedrich
          Elektronische Komposition, Sound Design/ live Elektronik: Jürgen Hall
          Szenische Konzeption, Text, Regie: Bernhard Herbordt und Melanie Mohren
          Ausstattung: Hannes Hartmann und Leonie Mohr
          Video: Timo Schierhorn
          Produktion: soniq performing arts, Maximilian v. Aulock
          Regieassistenz/ Abendspielleitung: Elisabeth Werthner Ausstattungsassistenz: Saskia Senge

          Eine Koproduktion von ensemble Intégrales und soniq performing arts mit Kampnagel Hamburg und Sophiensaele Berlin in Zusammenarbeit mit dem Festival Ultraschall.
          Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds, der Kulturbehörde Hamburg, der Zeit-Stiftung und der Ilse und Dr. Horst Rusch-Stiftung.

          Foto © Maximilian v. Aulock