Specials

Tanz/Film

Sheena McGrandles
Figured + Flush

figured
Figured | © Martin Rottenkolber

FEBRUAR 20 | 19.00 UHR | Premiere
FEBRUAR 21 – MÄRZ 06

In Figured und Flush setzt sich Sheena McGrandles mit radikaler Zeitlichkeit auseinander. Mit viel Liebe zum Detail deckt Figured die Absurdität und Künstlichkeit von Alltagsgesten auf. Flush bricht in Anlehnung an Gertrude Stein lineare und traditionelle Formen des Erzählens auf – die vielleicht sogar eine neue lesbische Zeitrechnung und Ästhetik evozieren.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          Chris Scherer Virginised präsentiert von Sophiensæle und Kater Holzig

          • 1345567350

          2012 Dezember 20 21 | 20.00 Uhr
          Kater Holzig (Michaelkirchstr. 23, 10179 Berlin)

          Virginised ist eine Erkundung der Tanzkultur aus der Perspektive eines Tanzstereotyps.

          Das Publikum wird eingeladen, Brandon kennenzulernen, einen Jazzsüchtigen, der verzweifelt versucht, an einer vom Tanz definierten Identität festzuhalten. Durch den Einsatz von echtem und nachgemachtem Dokumentarmaterial sowie Fiktion dekonstruiert der Künstler Chris Scherer Brandon, um die Grenze zwischen Darsteller und Figur zu betonen.

          DarstellerInnen müssen darstellen. Sie formen ihren Körper, ihre Stimme und ihren Geist, um die Wirklichkeitswahrnehmung des Publikums zu beeinflussen. Um das zu erreichen, verfügen Sie über Techniken der Erkundung, Forschung, des Spiels und der Vorstellungskraft. Figuren wie Brandon sind tief im Darsteller verwurzelt. Sie sind Verlängerungen der Persönlichkeit, des Bewusstseins und der Erinnerung des Künstlers.

          In Virginised erzeugt Chris keine Figur; im Gegensatz dazu dekonstruiert er sie, indem er fragt, auf welche Weise die Figur ein Eigenleben gewinnt und wo die Trennungslinie zwischen Wirklichkeit und Fantasie verschwimmt, um Wahrnehmungen der Identität herauszufordern.

          Chris Scherer stammt aus Australien, lebt und arbeitet aber als genreübergreifender Performer in Berlin. Seinen Bachelor in Dance Performance und ein Advanced Diploma in Schauspiel der ACArts machte er in Adelaide. Er hat Arbeiten in verschiedenen Medien vorgestellt, wobei seine Filmarbeiten bei Festivals in Australien, Europa, Asien und Amerika gezeigt worden sind. Chris arbeitet als freischaffender Künstler in Europa und Australien.

          Choreografie, Tanz Chris Scherer Text Paulo Castro, Chris Scherer Musik Portable Bühnenbild Amelle Said Saleh Kostüme Iva Wili Licht Felix Grimm Produktionsleitung Monica Ferrari

          Eine Koproduktion von Helpmann Academy und TANZTAGE BERLIN / SOPHIENSÆLE. Dank an Lotte Crawford, Chris Roberts, Sascha Budimski, DOCK 11, Thomas Greenfield, Jason Richter, Claus Erbskorn, Tony Izaaks, Sandra Klöss, Rodney, Gracey und Beverley Scherer.

          www.katerholzig.de

          RESERVIERUNG nur über Kater Holzig: theater@katerholzig.de

          Foto © Jason Richter