News
Tanztage Berlin 2021 | Ausschreibung

Die nächste Ausgabe der Tanztage Berlin wird unter der neuen künstlerischen Leitung von Mateusz Szymanówka stattfinden. Das Festival bietet Nachwuchs-Choreograf*innen, die ihren Arbeitsmittelpunkt in Berlin haben, einen Rahmen für ihre Neuproduktionen und Wiederaufnahmen.

» mehr

Angela Alves: NO LIMIT

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

NetzKantine: Kieze gegen rechts

MAI 04 05 06 07 08

Unsere KiezKantine findet diesmal als NetzKantine statt. Unter dem Motto "Kieze gegen rechts" bringen wir euch vom 04. bis 08. Mai jeden Tag ein Gespräch nach Hause. Zu Gast sind fünf Aktionen und Initiativen aus Berlin, die sich zivilgesellschaftlich gegen Rechtsextremismus engagieren und zeigen, wie man im Kleinen gegen Diskriminierung und für eine offene Gesellschaft einsteht.

» mehr

Theatertreffen: Florentina Holzinger im Gespräch

Das Theatertreffen findet erstmals im virtuellen Raum statt. Florentina Holzinger, die mit ihrer Arbeit TANZ zum Theatertreffen 2020 eingeladen wurde, ist am 05.05. im Rahmen des virtuellen TT Kontext-Programms "UnBoxing Stages – digitale Praxis im Theater" gemeinsam mit Beatrice Cordua und Renée Copraij in einem Künstler*innengespräch zu erleben.

» mehr

Spielplan

Angela Alves NO LIMIT

nolimit
Juni 16 17 18 | 20.00 Uhr Remote-Performance

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Specials

News

Angela Alves: NO LIMIT

nolimit
© Philippe Krueger

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          Colette Sadler We Are The Monsters Im Rahmen von Tanzkomplizen - Tanz für junges Publikum

          wam-02-kalle-kuikkaniemi_hp
          © Kalle Kuikkaniemi
          wam-03-kalle-kuikkaniemi_hp
          © Kalle Kuikkaniemi

          Tanz

          2019 März 21 22 | 10.00 Uhr
          2019 März 23 | 16.30 Uhr
          Hochzeitssaal

          Suitable for Non-German Speakers

          AB 5 JAHREN

          Familie Monster ist eine Gruppe merkwürdiger Wesen: Ein Trainingsjackenturm mit Beinen, eine goldene Kreatur mit Knopf, eine laufende Flause. Schwer zu sagen, wo oben oder unten, wo Beine oder Kopf sind. In ihren verrückten Kostümen bewegen sie sich auf unmögliche Weisen, laufen auf Händen, trotzen der Schwerkraft und formen die Welt nach ihren eigenen Spielregeln. Eine Tanzperformance für alle ab fünf Jahren, die das Monster in uns sucht und von der Faszination des Anders-Seins erzählt.

          IM ANSCHLUSS: KURZWORKSHOP MEET THE MONSTERS

          Im Anschluss an die Vorstellung gibt es die Möglichkeit, im 20-minütigen Workshop die seltsamen Wesen näher kennenzulernen. Dafür ist keine Anmeldung erforderlich.

          Colette Sadler begann ihre choreografische Karriere in Schottland mit Unterstützung des New Moves Festivals und dem Tramway Theater (Glasgow). Von 2002 bis 2006 konzentrierten sich ihre Produktionen auf Solostücke und künstlerische Kollaborationen. Ihr Solo dDumY (Another Myself) von 2006 wurde bei The British Dance Edition 2007 und im Centraal Museum (Utrecht) auf Einladung des Spring Dance Festival gezeigt. Seit 2009 ist sie Residenzkünstlerin bei Dance 4 in Nottingham. Sie hat bereits 11 Choreographien geschaffen, die international im Kontext von Theatern und Galerien präsentiert wurden. 2016 kuratierte sie das multi-disziplinäre Symposium Fictional Matters am Centre for Contemporary Art in Glasgow. 2018 choreografierte sie Ritualien für das Scottish Dance Theatre. In den Sophiensælen feierten ihre Produktionen Learning from the Future (2017) und zuletzt Temporary Store (2019) Premiere. 

          colettesadler.com

          CHOREOGRAFIE, KONZEPT Colette Sadler TANZ Maxwell McCarthy, Assaf Hochman, Leah Marojevic, Naama Ityel Bühne, Kostüme, Licht Philine Rinnert Musik Brendan Dougherty Regie Technik Colin Bell

          Eine Produktion von Colette Sadler in Koproduktion mit tanzhaus NRW (im Rahmen des Residenzprogramms "New steps" von Take-off: Junger Tanz) und TWR Glasgow. Gefördert durch Creative Scotland, Tramway family day 2012, Bournemouth Pavilion und Tanznacht Berlin 2012. Die Reihe Tanzkomplizen wird gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Medienpartner: taz. die tageszeitung

          Foto © Kalle Kuikkaniemi