News
Tanztage Berlin 2021 | Ausschreibung

Die nächste Ausgabe der Tanztage Berlin wird unter der neuen künstlerischen Leitung von Mateusz Szymanówka stattfinden. Das Festival bietet Nachwuchs-Choreograf*innen, die ihren Arbeitsmittelpunkt in Berlin haben, einen Rahmen für ihre Neuproduktionen und Wiederaufnahmen.

» mehr

Angela Alves: NO LIMIT

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

NetzKantine: Kieze gegen rechts

MAI 04 05 06 07 08

Unsere KiezKantine findet diesmal als NetzKantine statt. Unter dem Motto "Kieze gegen rechts" bringen wir euch vom 04. bis 08. Mai jeden Tag ein Gespräch nach Hause. Zu Gast sind fünf Aktionen und Initiativen aus Berlin, die sich zivilgesellschaftlich gegen Rechtsextremismus engagieren und zeigen, wie man im Kleinen gegen Diskriminierung und für eine offene Gesellschaft einsteht.

» mehr

Spielplan

Angela Alves NO LIMIT

nolimit
Juni 16 17 18 | 20.00 Uhr Remote-Performance

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Johannes Müller / Philine Rinnert Im Weissen Rössl am Central Park
rössl
Juni 19 20 21 Hörspiel
Website | Eintritt frei

Müller/Rinnert verschmelzen die Revue Im Weißen Rössl mit einer New Yorker Expat-Adaption von Jimmy Berg: Ein Hörspiel über jüdisch-deutsche Fluchterfahrung, verlorene Entertainment-Geschichte und die schillernde Neu(er)findung von Heimat.

» mehr

Specials

News

Angela Alves: NO LIMIT

nolimit
© Philippe Krueger

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          Corinne Maier Like a Prayer

          kuppel_foto_kai_wido_meyer_hp

          Performance

          2015 Mai 14 15 | 19.30 Uhr
          Festsaal

          Auf Deutsch - in German

          Die Basler Regisseurin Corinne Maier fragt nach den Geschichten hinter dem Glauben: Warum glaubt man, was man (nicht) glaubt und wie kam es dazu? Wie sieht ein Leben aus, in dem der Glaube die Hauptrolle spielt? Mit ihren PerformerInnen bricht sie auf zu einer Expedition in das Franziskanerinnen-Kloster St. Josef im Muotathal in der tiefen Innerschweiz, in dem noch sechs Schwestern leben. Was bedeutet das Leben in einer solchen Gemeinschaft und wie wird sie durch jede Einzelne geprägt? Wie fraglos ist Glauben tatsächlich und inwieweit stellt ein Leben im Kloster ein Gegenmodell für sich aufgeklärt glaubende StädterInnen dar?


          Like a Prayer stellt erneut die vermeintlich überfrachtete Frage nach dem Glauben und sucht nach verschiedenen Antworten in persönlichen Begegnungen. Nach der Recherchezeit im Kloster treffen die PerformerInnen mit ihren Erfahrungen und ihren eigenen, unterschiedlichen Glaubensvorstellungen aufeinander, während sich die Schwestern von der Videoleinwand zu Wort melden.

          Corinne Maier lebt und arbeitet als Regisseurin in Basel und Berlin. Bis 2009 studierte sie in Hildesheim Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis. Sie arbeitete als Dramaturgin und Theaterpädagogin, gründete das Theaterkollektiv magic garden mit und stand zunächst in Lecture Performances selbst auf der Bühne. 2012 begann sie, Regie zu führen und inszenierte seither u.a. Past Is Present  und Like A Prayer, mit denen sie  auf Festivals in Europa und Indien unterwegs war. 2017 entwickelte sie zusammen mit der Autorin Tina Müller das Stück Children of Tomorrow für das Münchner Volkstheater.

          REGIE Corinne Maier PERFORMANCE Julia Bihl, Johannes Dullin DRAMATURGIE Johanna Höhmann BÜHNE Valerie Hess SOUNDDESIGN, KOMPOSITION Bernhard La Dous VIDEO Gernot Wöltjen KÜNSTLERISCHE MITARBEIT Kris Merken LICHT, TECHNISCHE LEITUNG Thomas Kohler PRODUKTIONSLEITUNG Franziska Schmidt/strangerincompany

          Eine Produktion von Corinne Maier in Koproduktion mit Kaserne Basel. Gefördert durch Prairie – Das Koproduktionsmodell von Migros-Kulturprozent mit innovativen Schweizer Theatergruppen. Mit freundlicher Unterstützung von Fachausschuss Theater und Tanz BS/BL, Fondation Nestlé pour l'art, GGG Basel - Gesellschaft für das Gute und Gemeinnützige, Stiftung Edith Maryon und Ernst Göhner Stiftung. Medienpartner: taz.die tageszeitung

          Foto © Kai Wido Meyer

          Migros Kulturprozent  http://www.memorylost.ch/siteimgs/logos-andere-x/logo-bsbl.gif  https://fbcdn-sphotos-a-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn2/v/t1.0-9/539996_268969663184509_1527609_n.jpg?oh=776a723f2f4b0cca38084f9a7615013d&oe=55295D81&__gda__=1432056495_a6772762d1f8307f753ca61d71d0958a See full size image