Spielplan

Heute

Kareth Schaffer Question of Belief

Kareth Schaffer-11.jpg_HP 9
April 13 14 Replay
Tickets

In ihrer neuen Arbeit widmet sich Choreografin Kareth Schaffer den Dämonen der heutigen Zeit: Zwischen Aktionismus und Faulheit, Ablenkung und Apathie erkämpfen sich die Performerinnen Mădălina Dan und Manon Parent einen Weg durch die sich aufblasende Bühnenlandschaft.

» mehr

Vanessa Stern Sleeping Duties
SleepingDuties_c_Dorothea Tuch_HP
April 20 | 18.00 Uhr
April 21-30
Mai 01 02 03 04
Theaterfilm
Online | Solidarische Preisstufen 5/10/15/20/25 Euro Tickets

Railroadmovie trifft Kammerspiel: Der Theaterfilm von Vanessa Stern ist noch einmal auf www.dringeblieben.de zu sehen.

» mehr

Lea Sherin Kübler + Soraya Reichl & Ensemble Remember Now!
Hauptmotiv_quer
Mai 07 08 09 | 14.00 Uhr
Mai 07 08 09 | 17.00 Uhr
Performance/Audiowalk
Start im Hof der Sophiensaele | Tickets 5€

An wen wollen wir erinnern und welche Wege gibt es, dies zu tun? Remember Now! lädt zu einem performativen und interaktiven Audiowalk im Berliner Stadtraum ein und wirft einen kritischen Blick auf Berliner Erinnerungsorte. In dynamischen Szenencollagen erlebt das Publikum Geschichte(n) aus einer Perspektive des Widerstands.

» mehr

Specials
Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          Dan Daw Beast

          • beast_c_graham-adey_hp
            © Graham Adey

          Tanz/Performance

          2018 Juni 28 29 | 21.00 Uhr
          Hochzeitssaal

          Suitable for English Speakers

          Der vitruvianische Mensch von Leonardo da Vinci gilt bis heute als körperliches Idealbild und ist Ausgangspunkt für die Solo-Performance Beast. Titelgebend ist das Gefühl Dan Daws, von anderen aufgrund seiner Spasmen eher als Tier statt als Mensch wahrgenommen zu werden. Auf der Bühne macht er sich kurzerhand selbst zum Maß aller Dinge, inszeniert seinen weiß gepuderten, muskulösen Torso als antike Statue und spielt mit den Schönheitsbildern, Erwartungen und Stereotypen des Publikums. British Live-Art at its best!

          Dan Daw arbeitete als Performer unter anderem für das Australian Dance Theatre (AUS), das Scottish Dance Theatre (UK), das balletLORENT (UK), die Candoco Dance Company (UK) und das Skånes Dansteater (SWE). In seiner Auseinandersetzung mit Tanz und Behinderung entwickelt er kollaborative Performances, die mit Mainstream affiner Ästhetik spielen.

          Martin Forsberg lebt und arbeitet als Choreograf in Kopenhagen. Neben der Arbeit mit seiner eigenen Kompanie Fors Works, kollaboriert er auch mit anderen Kompanien wie Norrdans (SWE), Riksteatern/Cullberg Ballet (SWE), Cross Connection Ballet (DK), SkånesDansteater (SWE) und Gothenburg Opera (SWE). Außerden engagiert er sich als Pädagoge und Dozent für Institutionen wie LCDS (UK), DOCH (SWE), Strelka Institute (RUS) und The Danish National School of Performing Arts.

          PERFORMANCE Dan Daw CHOREOGRAFIE Martin Forsberg LICHT Guy Hoare DESIGN Jenny Nordberg PRODUKTIONSLEITUNG Susan Winter TECHNISCHE LEITUNG Graham Adey TECHNISCHE ASSISTENZ Stephen Metcalf

          Eine Produktion von Dan Daw in Kooperation mit The Greenwich Dance & Trinity Laban Partnership, Candoco Dance Company, South East Dance und Metal Peterborough. Gefördert durch die Greenwich Dance & Trinity Laban Parnership, die Swedish Performing Arts Biennale und das Arts Council England (Grants for the Arts). Das Gastspiel findet im Rahmen des Projektes Access all Areas statt, gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa – Spartenoffene Förderung. Medienpartner: taz.die tageszeitung

                 

          Foto © Graham Adey