News
Tanztage Berlin 2021 | Ausschreibung

Die nächste Ausgabe der Tanztage Berlin wird unter der neuen künstlerischen Leitung von Mateusz Szymanówka stattfinden. Das Festival bietet Nachwuchs-Choreograf*innen, die ihren Arbeitsmittelpunkt in Berlin haben, einen Rahmen für ihre Neuproduktionen und Wiederaufnahmen.

» mehr

Angela Alves: NO LIMIT

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

NetzKantine: Kieze gegen rechts

MAI 04 05 06 07 08

Unsere KiezKantine findet diesmal als NetzKantine statt. Unter dem Motto "Kieze gegen rechts" bringen wir euch vom 04. bis 08. Mai jeden Tag ein Gespräch nach Hause. Zu Gast sind fünf Aktionen und Initiativen aus Berlin, die sich zivilgesellschaftlich gegen Rechtsextremismus engagieren und zeigen, wie man im Kleinen gegen Diskriminierung und für eine offene Gesellschaft einsteht.

» mehr

Theatertreffen: Florentina Holzinger im Gespräch

Das Theatertreffen findet erstmals im virtuellen Raum statt. Florentina Holzinger, die mit ihrer Arbeit TANZ zum Theatertreffen 2020 eingeladen wurde, ist am 05.05. im Rahmen des virtuellen TT Kontext-Programms "UnBoxing Stages – digitale Praxis im Theater" gemeinsam mit Beatrice Cordua und Renée Copraij in einem Künstler*innengespräch zu erleben.

» mehr

Spielplan

Angela Alves NO LIMIT

nolimit
Juni 16 17 18 | 20.00 Uhr Remote-Performance

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Specials

News

Angela Alves: NO LIMIT

nolimit
© Philippe Krueger

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          Dan Daw Beast

          beast_c_graham-adey_hp
          © Graham Adey

          Tanz/Performance

          2018 Juni 28 29 | 21.00 Uhr
          Hochzeitssaal

          Suitable for English Speakers

          Der vitruvianische Mensch von Leonardo da Vinci gilt bis heute als körperliches Idealbild und ist Ausgangspunkt für die Solo-Performance Beast. Titelgebend ist das Gefühl Dan Daws, von anderen aufgrund seiner Spasmen eher als Tier statt als Mensch wahrgenommen zu werden. Auf der Bühne macht er sich kurzerhand selbst zum Maß aller Dinge, inszeniert seinen weiß gepuderten, muskulösen Torso als antike Statue und spielt mit den Schönheitsbildern, Erwartungen und Stereotypen des Publikums. British Live-Art at its best!

          Dan Daw arbeitete als Performer unter anderem für das Australian Dance Theatre (AUS), das Scottish Dance Theatre (UK), das balletLORENT (UK), die Candoco Dance Company (UK) und das Skånes Dansteater (SWE). In seiner Auseinandersetzung mit Tanz und Behinderung entwickelt er kollaborative Performances, die mit Mainstream affiner Ästhetik spielen.

          Martin Forsberg lebt und arbeitet als Choreograf in Kopenhagen. Neben der Arbeit mit seiner eigenen Kompanie Fors Works, kollaboriert er auch mit anderen Kompanien wie Norrdans (SWE), Riksteatern/Cullberg Ballet (SWE), Cross Connection Ballet (DK), SkånesDansteater (SWE) und Gothenburg Opera (SWE). Außerden engagiert er sich als Pädagoge und Dozent für Institutionen wie LCDS (UK), DOCH (SWE), Strelka Institute (RUS) und The Danish National School of Performing Arts.

          PERFORMANCE Dan Daw CHOREOGRAFIE Martin Forsberg LICHT Guy Hoare DESIGN Jenny Nordberg PRODUKTIONSLEITUNG Susan Winter TECHNISCHE LEITUNG Graham Adey TECHNISCHE ASSISTENZ Stephen Metcalf

          Eine Produktion von Dan Daw in Kooperation mit The Greenwich Dance & Trinity Laban Partnership, Candoco Dance Company, South East Dance und Metal Peterborough. Gefördert durch die Greenwich Dance & Trinity Laban Parnership, die Swedish Performing Arts Biennale und das Arts Council England (Grants for the Arts). Das Gastspiel findet im Rahmen des Projektes Access all Areas statt, gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa – Spartenoffene Förderung. Medienpartner: taz.die tageszeitung

                 

          Foto © Graham Adey