Spielplan

Heute

Kareth Schaffer Question of Belief

Kareth Schaffer-11.jpg_HP 9
April 13 14 Replay
Tickets

In ihrer neuen Arbeit widmet sich Choreografin Kareth Schaffer den Dämonen der heutigen Zeit: Zwischen Aktionismus und Faulheit, Ablenkung und Apathie erkämpfen sich die Performerinnen Mădălina Dan und Manon Parent einen Weg durch die sich aufblasende Bühnenlandschaft.

» mehr

Vanessa Stern Sleeping Duties
SleepingDuties_c_Dorothea Tuch_HP
April 20 | 18.00 Uhr
April 21-30
Mai 01 02 03 04
Theaterfilm
Online | Solidarische Preisstufen 5/10/15/20/25 Euro Tickets

Railroadmovie trifft Kammerspiel: Der Theaterfilm von Vanessa Stern ist noch einmal auf www.dringeblieben.de zu sehen.

» mehr

Lea Sherin Kübler + Soraya Reichl & Ensemble Remember Now!
Hauptmotiv_quer
Mai 07 08 09 | 14.00 Uhr
Mai 07 08 09 | 17.00 Uhr
Performance/Audiowalk
Start im Hof der Sophiensaele | Tickets 5€

An wen wollen wir erinnern und welche Wege gibt es, dies zu tun? Remember Now! lädt zu einem performativen und interaktiven Audiowalk im Berliner Stadtraum ein und wirft einen kritischen Blick auf Berliner Erinnerungsorte. In dynamischen Szenencollagen erlebt das Publikum Geschichte(n) aus einer Perspektive des Widerstands.

» mehr

Specials
Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          Daniel Kötter + Hannes Seidl Falsche Freizeit

          • stueck_766

          2010 Juni 17 18 19 22 23 24 | 19.30 Uhr
          Festsaal

          Elektronische Arbeitsplätze für den Ruhestand


          Sie löten, sägen, filmen, messen ? sie machen das, was sie schon immer getan haben oder was sie schon immer tun wollten. Nebeneinander erarbeiten sich die Rentner ihre Bühne, jeder für sich. Die ehemalige Arbeit ist die neue Freizeit ist die neue Arbeit:
          Der Ruhestand ist laut. Ein elektronisches Konzert mit Bildern.

          Hatten Daniel Kötter und Hannes Seidl in ihrem Musiktheater-Stück ?Falsche Arbeit? vor zwei Jahren in Stuttgart (Musik der Jahrhunderte) Probehandlungen für ein mögliches zukünftiges Erwerbsleben zu visuell-musikalischem Material umgewidmet, so steht diesmal ? sozusagen fünfzig Jahre später ? das bereits erworbene Expertentum im Zentrum: Tätigkeiten, die nach wie vor beherrscht und erinnert werden können, aber in keinem funktionalen Erwerbszusammenhang mehr stehen und somit prädestiniert sind für die Bühne, von ihrem ursprünglichen Kontext losgelöst und als Material des audiovisuell zu komponierenden Musiktheaters.

          Juni 19*) 22.30Uhr Publikumsgespräch mit Waffeln

          Seit 2008 arbeiten DANIEL KÖTTER und HANNES SEIDL zusammen an unterschiedlichen künstlerischen Formaten wie Experimentalfilm, Installationen, Performances oder Ausstellungen. Den Schwerpunkt bilden jedoch abendfüllende, musiktheatrale Arbeiten, darunter Falsche Arbeit (2008), Falsche Freizeit (2010), sowie die Trilogie Ökonomien des Handelns - KREDIT, RECHT, LIEBE (2013-16), die auf zahlreichen internationalen Festivals gezeigt wurde. 2017 waren sie in den Sophiensælen mit ihrer Arbeit Ingolf (2017) vertreten, welche die Kunstgattungen Dokumentarfilm, Installation und Performance kombinierte. Momentan arbeiten sie an der dreiteiligen Reihe Stadt Land Fluss.


          danielkoetter.de

          hannesseidl.de

          Mit: Ingolf Haedicke, Enrique Gonzalez-Rubiera, Heinrich Meusel, Manfred Mühling
          Komposition, Video, Regie, Raum: Daniel Kötter / Hannes Seidl

          Mitarbeit Ausstattung: Ana Ticak
          Dramaturgie/Regieassistenz: Juliane Beck
          Produktionsleitung: Marc Pohl
          Technik: Maximilian Marcoll

          Eine Produktion von Daniel Kötter / Hannes Seidl und Sophiensaele. Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds. Mit freundlicher Unterstützung des Studios für Elektroakustische Musik der Akademie der Künste.

          Foto © Kötter / Seidl