Specials

Tanz/Film

Isabelle Schad
Knotting mit Francesca d’Ath

knotting_c_dieter-hartwig_HP 1
© Dieter Hartwig

März 12 | 19.00 Uhr
März 13-21

Der Film zu der Performance Knotting ist als Experiment kurz vor der Premiere entstanden und dokumentiert in Ausschnitten die Recherche zum Stück. Das choreografische Porträt ist inspiriert von den flüssigen, elastischen, raumgreifenden Bewegungen der Tänzerin Francesca d’Ath, die sich physisch mit der Form des Knotens auseinandersetzt. 

» mehr

Tanz/Film

Sheena McGrandles
Figured + Flush

figured
Figured | © Martin Rottenkolber

FEBRUAR 20 | 19.00 UHR | Premiere
FEBRUAR 21 – MÄRZ 06

In Figured und Flush setzt sich Sheena McGrandles mit radikaler Zeitlichkeit auseinander. Mit viel Liebe zum Detail deckt Figured die Absurdität und Künstlichkeit von Alltagsgesten auf. Flush bricht in Anlehnung an Gertrude Stein lineare und traditionelle Formen des Erzählens auf – die vielleicht sogar eine neue lesbische Zeitrechnung und Ästhetik evozieren.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          deufert&plischke ANARCHIV#2: second hand

          • stueck_760

          2010 Mai 29 30 | 21.00 Uhr
          Hochzeitssaal

          Wie schon in ?ANARCHIV#1: I am not a Zombie? beschäftigt sich der international tourende Künstlerzwilling deufert&plischke in ?ANARCHIV#2: second hand? mit der eigenen Arbeit der letzten neun Jahre und gibt sein Material in die Hände anderer KünstlerInnen. Gemeinsam mit der amerikanischen Choreografin DD Dorvillier, der dänischen Performancekünstlerin Cecilie Ullerup Schmidt und dem deutschen Philosophen Marcus Steinweg sampeln sie ihr Archiv und verweben ihre Texte, Filme, Bilder und Bewegungen zu einer neuen Komposition.
          Aus einem Faden (der gemeinsamen erarbeiteten Fragestellung) und einem Strickmuster (der ständigen Weitergabe von Material) entsteht in den jeweils individuellen Formulierungen eine komplexe Textur, die die Arbeit hervorbringt. Mit ihren Performances hinterfragen deufert&plischke die kunstimmanenten Grundbedingungen von Kreation und Präsentation und wagen immer wieder aufs Neue eine Form, die gesellschaftsrelevante Fragen und Bezüge formuliert.

          Thomas Plischke und Dr.in Kattrin Deufert arbeiten seit 2003 als Künstlerzwilling deufert&plischke an verschiedenen Theaterprojekten, Dia- und Video-Installationen sowie Text- und Video-Publikationen. Sie unterrichten Komposition und Dramaturgie an der Universität Hamburg sowie an europäischen Kunsthochschulen. Im Jahr 2006 waren sie Gastprofessor_innen im Studiengang Performance Studies Hamburg, im Jahr 2008 übernahmen sie die Gastprofessur am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen und von 2010 - 2014 unterrichteten sie Tanz, Kontext, Choreographie [BA-Kurs] am Interuniversitären Zentrum für Tanz Berlin (HZT). Im Jahr 2015 koordinierten sie gemeinsam mit Alain Franco ein Forschungsseminar bei P.A.R.T.S.
          deufertandplischke.net

          Eine Perfomance von deufert&plischke, DD Dorvillier und Cecilie Ullerup Schmidt
          Text: Marcus Steinweg
          Musik (live electronic): Bernhard Schreiner
          Produktion / Organisation Barbara Greiner

          Eine Produktion von deufert&plischke und Gemeinschaftspraxis Hamburg e.V. in Koproduktion mit Kaaitheater, Brüssel, PACT Zollverein Essen und Kampnagel Hamburg.
          Gefördert aus Mitteln der Behörde für Kultur, Sport und Medien Hamburg und des NATIONALEN PERFORMANCE NETZES aus Mitteln des Tanzplans Deutschland der Kulturstiftung des Bundes

          www.artistwin.de

          Foto © deufert&plischke