Specials
Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          Doris Uhlich Every Body Electric

          • 1_credit_peter-empl_hp
            © Peter Empl
          • every-body-electric-02----fabian-heublein_hp
            © Fabian Heublein
          • everybody-electric_c_theresa-rauter_hp
            © Theresa Rauter
          • uhlich_every-body-electric-c-alexi-pelekanos_hp
            © Alexi Pelekanos
          • vimeo Video

            Mit dem Abspielen des Videos stimme ich der Datenschutzerklärung von Vimeo und damit auch der Übertragung von Daten in die USA zu.

          Tanz

          2019 September 13 14 | 19.00 Uhr
          Festsaal

          Ohne Sprache - No Language

          Poetisch, elektrisch und explosiv: Die preisgekrönte Choreografin Doris Uhlich ist zurück!

          Jeder Körper hat eine eigene Dynamik – doch wie viel mehr Möglichkeiten eröffnen sich, wenn Rollstühle, Prothesen oder Krücken als Körpererweiterung begriffen und inszeniert werden? Technobeats und die Rhythmen eines Ensembles mit verschiedenen physischen Behinderungen verzahnen sich zu einer energiegeladenen Gruppenchoreografie. "Garstig, ironisch, intensiv." (Leipziger Volkszeitung)

          Doris Uhlich studierte Pädagogik für zeitgenössischen Tanz. Seit 2006 realisiert sie vielfach preisgekrönte Projekte. Sie war zuletzt in den Sophiensælen mit dem Stück Ravemachine (2017) zu Gast, für das sie mit Michael Turinsky den "award outstanding artist" des Bundeskanzleramts und den Nestroypreis in der Kategorie "Spezialpreis" bekam. Every Body Electric wurde u.a. bei der Biennale in Venedig gezeigt. In der Zeitschrift tanz wurde Uhlich 2018 als "Choreografin des Jahres" genannt.
          www.dorisuhlich.at

          Choreografie Doris Uhlich Dramaturgie Elisabeth Schack Performance Yanel Barbeito Delgado, Adil Embaby, Karin Ofenbeck, Thomas Richter, Vera Rosner Nógel, Katharina Zabransky DJ Boris Kopeinig Licht, Raum Gerald Pappenberger Kostüm Zarah Brandl Feedback Yoshie Maruoka, Theresa Rauter Produktion Margot Wehinger, Theresa Rauter Kommunikation, Social Media Jonathan Hörnig International Distribution Something Great, www.somethinggreat.de

          Eine Koproduktion von Tanzquartier Wien, Schauspiel Leipzig und insert (Theaterverein, gefördert durch die Kulturabteilung der Stadt Wien und das Bundeskanzleramt Österreich. International Distribution durch Something Great. Medienpartner: taz. die tageszeitung