Specials

Tanz/Film

Sheena McGrandles
Figured + Flush

figured
Figured | © Martin Rottenkolber

FEBRUAR 20 | 19.00 UHR | Premiere
FEBRUAR 21 – MÄRZ 06

In Figured und Flush setzt sich Sheena McGrandles mit radikaler Zeitlichkeit auseinander. Mit viel Liebe zum Detail deckt Figured die Absurdität und Künstlichkeit von Alltagsgesten auf. Flush bricht in Anlehnung an Gertrude Stein lineare und traditionelle Formen des Erzählens auf – die vielleicht sogar eine neue lesbische Zeitrechnung und Ästhetik evozieren.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          Dramaturgische Gesellschaft 2. Forum Diskurs Dramaturgie Dramaturgische Gesellschaft


          Virchowsaal

          ?So wie ein Ort durch Identität, Relation und Geschichte gekennzeichnet ist, so definiert ein Raum, der keine Identität besitzt und sich weder als relational noch als historisch bezeichnen läßt, einen Nicht-Ort.? Der Ethnologe Marc Augé definiert so jene Räume, die die derzeitige Entwicklung unserer Städte prägen: Shopping Malls, Transiträume wie Flughäfen, Autobahnraststätten, Hotels?

          Verschiedene Theaterkünstler haben sich in den letzten Jahren auf unterschiedliche Art und Weise mit den so genannten Nicht-Orten beschäftigt: Unter anderem Gob Squad mit Hotels und öffentlichen Räumen, Rimini Protokoll mit den Räumen der Fernfahrer, Gesine Danckwart mit der Straßenbahn. Das 2. Forum DD bietet die Gelegenheit des Gespräches und intensiven Austausches über diese Projekte im Kontext der Thematisierung von Nicht-Orten.

          Konzeption und Organisation: Natalie Driemeyer und Jan Deck
          Anmeldung bitte bis zum 13. Oktober unter:
          diskurs-dramaturgie@web.de

          Gäste: Gesine Danckwart, Johanna Freiburg (Gob Squad), Jörg Karrenbauer (Produktionsdramaturg Sophiensaele), Patrick Primavesi u.a.