Spielplan
Interrobang Livestream: Familiodrom
livestream
Dezember 08 09 | 19.30 Uhr
Dezember 12 13 | 16.00 Uhr
Livestream
Online | 10/7 EURO

In Familiodrom bringt Interrobang gemeinsam mit dem Online-Publikum ein Kind zur Welt. Sofort steckt das frisch gebackene Elternkollektiv im ideologischen Sumpf aus Stoffwindeln, Fertigbrei, Schlaftraining, Scham und Schuld.

» mehr

Company Christoph Winkler It's All Forgotten Now
christoph-winkler_c_gabriella-fiore_presse 1
Dezember 11-18 Tanz/Film
Online | Ab 11. Dezember hier zu sehen

Tanz trifft Musik, Film, Video und Spoken-Word: Die performative Hommage an Mark Fisher ist als Online-Adaption auf Englisch mit deutscher Audiodeskription vom 11.-18. Dezember hier zu sehen.

» mehr

Saša Asentić & Collaborators and Bojana Cvejić Running Commentary on Dis_Sylphide
S.Asentic_Dis_Sylphide_AnjaBeutler.de_HP
Dezember 20 | 11.00 Uhr Zoom-Webinar
Online | Eintritt frei

Im Zoom-Webinar Running Commentary on Dis_Sylphide mit deutscher Audiodeskription kommentieren internationale Künstler*innen mit und ohne Behinderungen das Video einer Aufführung von Dis_Sylphide live auf separaten Audiokanälen.

» mehr

Specials

Festival

Tanztage Berlin 2021

SOP_HP_TATA21_1200x900

JANUAR 07 bis ∞

Da harte Zeiten wütendes Tanzen erfordern, untersucht die 30. Ausgabe der Tanztage Berlin unter der neuen Leitung von Mateusz Szymanówka die antiautoritäre Tradition des Tanzes. Im dystopischen „Jetzt“ after the afterparty präsentiert das Festival ab dem 7. Januar zwölf Arbeiten von Berliner Nachwuchschoreograf*innen, die den revoltierenden Körper erkunden - in seiner Zerbrechlichkeit, Sterblichkeit und der Fähigkeit, sich selbst und andere zu transformieren. 

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          Dramaturgische Gesellschaft 2. Forum Diskurs Dramaturgie Dramaturgische Gesellschaft


          Virchowsaal

          ?So wie ein Ort durch Identität, Relation und Geschichte gekennzeichnet ist, so definiert ein Raum, der keine Identität besitzt und sich weder als relational noch als historisch bezeichnen läßt, einen Nicht-Ort.? Der Ethnologe Marc Augé definiert so jene Räume, die die derzeitige Entwicklung unserer Städte prägen: Shopping Malls, Transiträume wie Flughäfen, Autobahnraststätten, Hotels?

          Verschiedene Theaterkünstler haben sich in den letzten Jahren auf unterschiedliche Art und Weise mit den so genannten Nicht-Orten beschäftigt: Unter anderem Gob Squad mit Hotels und öffentlichen Räumen, Rimini Protokoll mit den Räumen der Fernfahrer, Gesine Danckwart mit der Straßenbahn. Das 2. Forum DD bietet die Gelegenheit des Gespräches und intensiven Austausches über diese Projekte im Kontext der Thematisierung von Nicht-Orten.

          Konzeption und Organisation: Natalie Driemeyer und Jan Deck
          Anmeldung bitte bis zum 13. Oktober unter:
          diskurs-dramaturgie@web.de

          Gäste: Gesine Danckwart, Johanna Freiburg (Gob Squad), Jörg Karrenbauer (Produktionsdramaturg Sophiensaele), Patrick Primavesi u.a.