Specials

Tanz/Film

Isabelle Schad
Knotting mit Francesca d’Ath

knotting_c_dieter-hartwig_HP 1
© Dieter Hartwig

März 12 | 19.00 Uhr
März 13-21

Der Film zu der Performance Knotting ist als Experiment kurz vor der Premiere entstanden und dokumentiert in Ausschnitten die Recherche zum Stück. Das choreografische Porträt ist inspiriert von den flüssigen, elastischen, raumgreifenden Bewegungen der Tänzerin Francesca d’Ath, die sich physisch mit der Form des Knotens auseinandersetzt. 

» mehr

Tanz/Film

Sheena McGrandles
Figured + Flush

figured
Figured | © Martin Rottenkolber

FEBRUAR 20 | 19.00 UHR | Premiere
FEBRUAR 21 – MÄRZ 06

In Figured und Flush setzt sich Sheena McGrandles mit radikaler Zeitlichkeit auseinander. Mit viel Liebe zum Detail deckt Figured die Absurdität und Künstlichkeit von Alltagsgesten auf. Flush bricht in Anlehnung an Gertrude Stein lineare und traditionelle Formen des Erzählens auf – die vielleicht sogar eine neue lesbische Zeitrechnung und Ästhetik evozieren.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          TANZTAGE BERLIN 2017 female trouble VULVA CLUB #15 Crystal Anniversary Mit Alice Heyward, Julia Rodríguez, Tomasz Foltyn

          • collage-by-xenia-taniko-dwertmann-hp

          Performance/Happening

          2017 Januar 13 | 20.30 Uhr
          Kantine

          Suitable for English Speakers

          Das Choreografinnen-Kollektiv female trouble hat die künstlerische Freundschaft zum Arbeitsprinzip gemacht und lädt nun zum 15. Mal zu einer choreografischen Begegnung ein. Rund um ihre Geburtstagstorte treffen die Gastgeberinnen auf ihre drei Gäste, fordern sich gegenseitig in Gesprächen und Performances heraus und teilen Kunst, Politik und Essen mit dem Publikum. VULVA CLUB ist eine feministische Plattform, die die Ränder sichtbar machen will.

          Seit 2013 arbeiten Xenia Taniko Dwertmann, Roni Katz und Agata Siniarska als Kollektiv female trouble und treten in einen Austausch zu künstlerischer Arbeit, Körper, Feminismus und Queerness.

          DAUER open end KONZEPT female trouble CHOREOGRAFIE, PERFORMANCE female trouble, Tomasz Foltyn, Alice Heyward, Julia Rodríguez

          Foto © Xenia Taniko Dwertmann