News
Tanztage Berlin 2021 | Ausschreibung

Die nächste Ausgabe der Tanztage Berlin wird unter der neuen künstlerischen Leitung von Mateusz Szymanówka stattfinden. Das Festival bietet Nachwuchs-Choreograf*innen, die ihren Arbeitsmittelpunkt in Berlin haben, einen Rahmen für ihre Neuproduktionen und Wiederaufnahmen.

» mehr

Angela Alves: NO LIMIT

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

NetzKantine: Kieze gegen rechts

MAI 04 05 06 07 08

Unsere KiezKantine findet diesmal als NetzKantine statt. Unter dem Motto "Kieze gegen rechts" bringen wir euch vom 04. bis 08. Mai jeden Tag ein Gespräch nach Hause. Zu Gast sind fünf Aktionen und Initiativen aus Berlin, die sich zivilgesellschaftlich gegen Rechtsextremismus engagieren und zeigen, wie man im Kleinen gegen Diskriminierung und für eine offene Gesellschaft einsteht.

» mehr

Spielplan

Angela Alves NO LIMIT

nolimit
Juni 16 17 18 | 20.00 Uhr Remote-Performance

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Johannes Müller / Philine Rinnert Im Weissen Rössl am Central Park
rössl
Juni 19 20 21 Hörspiel
Website | Eintritt frei

Müller/Rinnert verschmelzen die Revue Im Weißen Rössl mit einer New Yorker Expat-Adaption von Jimmy Berg: Ein Hörspiel über jüdisch-deutsche Fluchterfahrung, verlorene Entertainment-Geschichte und die schillernde Neu(er)findung von Heimat.

» mehr

Specials

News

Angela Alves: NO LIMIT

nolimit
© Philippe Krueger

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          Filmpremiere Full Of Fire Filmpremiere

          stueck_520


          Festsaal

          Vier KünstlerInnen, deren Werkzeug der Körper ist, gewähren uns Einblick in ihren Alltag, ihre Motive, ihre existentiellen Probleme. Tanzen haben sie zu ihrem Beruf gemacht und den Tanz zum Lebensprinzip erklärt. Ängste und Träume werden auf Parkett, auf Asphalt, auf Bühnen und in Hallen in Geschichten verwandelt. Dabei öffnet der Tänzer einen Raum, der ihn alles vergessen lässt. Doch was passiert, wenn das Werkzeug, der eigene Körper, eines Tages den Bewegungen und Verletzungen nicht mehr standhalten kann? Der Dokumentarfilm der jungen Regisseurin RAIN zeigt Licht und Schatten des Tänzeralltags. Porträtiert wird Tanz zwischen klassischer Ausbildung, Showdance und den Idealen des HipHop.

          Uraufführung in Anwesenheit der Regisseurin, Publikumsgespräch im Anschluss an die Vorstellung. Mit freundlicher Unterstützung durch ZDFtheaterkanal.

          Dokumentarfilm, Chino Rubio Films, Deutschland 2006.
          Regie und Schnitt: RAIN, Kamera: Kolja Brandt, Line Producer: Gesine Reicherstorfer, Produzent: Kolja Brandt, Produktion: Chino Rubio Films

          Mit: Anke Baerg, Nadja Jensen, Kadir Memis (Amigo), Manuel Joel Mandon, Suthinee Michalke

          Photo © Kolja Brandt