Specials

Festival

Tanztage Berlin 2021

SOP_HP_TATA21_1200x900
© Jan Grygoriew

JANUAR 07 bis ∞

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation wird die 30. Ausgabe der Tanztage Berlin unter der neuen Leitung von Mateusz Szymanówka vom 7. bis 16. Januar als Online-Programm starten. Alle geplanten Live-Vorstellungen werden wir dann im Frühjahr 2021 nachholen. Den Auftakt macht am 7. Januar der Film showdown AV der Choreografin Judith Förster und der Filmemacherin Stella Horta. Die erste digitale Premiere des Festivals präsentiert Clay AD am 15. Januar mit der Performance Indication of Spring at the End of Time. Außerdem laden wir zu einer Online-Zukunftswerkstatt ein – einer Gesprächsreihe über Arbeitskultur und psychische Gesundheit, die gemeinsam mit dem Verein ZTB (Zeitgenössischer Tanz Berlin) veranstaltet wird. Weiterhin wird Pedro Marum ein Online-Format kuratieren, das sich auf neue künstlerische Praktiken der Fürsorge in der Clubkultur fokussiert. Das Festival präsentiert darüber hinaus die ersten drei Episoden des Tanztage-Podcasts, die in Zusammenarbeit mit dem queer-feministischen Rave-Kollektiv LECKEN entstanden sind.

» mehr

Tanz/Film

Melanie Jame Wolf
TONIGHT

tonight
© Ashton Green

FEBRUAR 10 – 24
FEBRUAR 10 | 19.00 UHR

Diese Wiederaufnahme von TONIGHT findet online statt. Weil Zeit auf dem Bildschirm eine ganz andere Qualität besitzt als auf der Bühne, und weil die Logik des Videos sich von der Logik des Theaters unterscheidet, hat Melanie Jame Wolf diese Version von TONIGHT als Film neu erdacht. In diesem Sinne ist es eine zweite Auflage des Werkes, die sowohl denjenigen, die mit dem Werk vertraut sind, als auch denjenigen, die es neu kennenlernen, eine neue Sichtweise bietet.

» mehr

Tanz/Film

Sheena McGrandles
Figured + Flush

figured
Figured | © Martin Rottenkolber

FEBRUAR 20 – MÄRZ 06
FEBRUAR 20 | 19.00 UHR

Figured und Flush sind zwei zusammenhängende künstlerische Arbeiten der Choreografin Sheena McGrandles, die Teil einer fortlaufenden Serie über radikale Zeitlichkeiten und illusorische Intimitäten sind. Da die Performances pandemiebedingt nicht auf die Bühne gebracht werden können, zeigt Sheena McGrandles sie nun als Tanz für den Bildschirm.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler:innen
        Sonstiges
           

          Schattentrilogie Fluten. Eintauchen. Sehen. Vorbereitungs-Workshop für Pädagog_innen

          Workshop

          2017 Februar 09 | 16.00 Uhr - 18.00 Uhr
          Raum 213

          Auf Deutsch - in German

          DONNERSTAG, 09. FEBRUAR, 16.00-18.00 UHR WORKSHOP

          19.00 UHR VORSTELLUNGSBESUCH

          Visuelle Informationen fluten unsere Wahrnehmung unentwegt. Sie fliegen uns kaum bemerkt zu und behaupten Realität. Durch sie scheinen wir orientiert. Was aber passiert, wenn Bilderfolgen das bekannte, vermeintlich sichere Sehen irritieren? Wenn sie durch verstörende Schönheit in die Untiefen der eigenen Assoziation einladen? Wenn das unbedingte Jetzt der Performance die Wahrnehmung in unbekannte Sphären lockt?

          Mit performativen Strategien und Mitteln des Bildertheaters begibt sich dieser Kurz-Workshop auf die Spur der Performances von Naoko Tanaka. Im Zentrum steht dabei das Experiment mit visuellen Wirkungen und Raum. Welche Erzählweisen lassen sich entwickeln, wenn das Bild nicht mehr Folie ist, sondern Aquarium wird? Was erfahren Zuschauer_innen, wenn sie in eine überraschende, unbekannte Welt von Bildern eintauchen? Welche Wahrnehmungs- und Gestaltungsräume eröffnen sich hier für Schüler_innen?

          Im Anschluss an die Einführung werden die Teilnehmer_innen die Performances Die Scheinwerferin und Absolute Helligkeit von Naoko Tanaka besuchen.

          LEITUNG Ursula Jenni ist Theaterpädagogin, Dramaturgin und Dozentin für Theaterpädagogik. Sie hat zahlreiche Projekte mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen geleitet und gibt seit 2005 Einführungen und Workshops zu Inszenierungen der Sophiensæle.

          ZIELGRUPPE Lehrer_innen im Fach Darstellendes Spiel (Sekundarstufen), Theater- und Tanzpädagog_innen, Erzieher_innen, Kulturvermittler_nnen, Multiplikator_innen

          TEILNEHMERZAHL max. 15  

          ORT Sophiensæle, Sophienstraße 18, 10178 Berlin

          BUCHUNG + ZAHLUNG Die Anmeldung erfolgt über die Buchung eines Online-Tickets über unsere Website. Alternativ können Sie ein Ticket für den Workshop unter boehmer@sophiensaele.com / Tel: 030-27 89 00 33 reservieren.


          VORSTELLUNGSBESUCH Für die Vorstellungen von Die Scheinwerferin und Absolute Helligkeit erhalten Sie eine reduzierte Kombi-Karte zum Preis von 12 Euro sowie ggf. weitere Kombi-Karten zum Preis von 18 Euro, ermäßigt 12 Euro oder Einzelkarten für je eine der beiden Vorstellungen zum Preis von 13 Euro, reduziert 8 Euro. Auch die Tickets können Sie online unter der o.a. Website erwerben oder bei uns reservieren.

          Wenn Sie für eine Gruppe buchen möchten, verwenden Sie bitte das Formular oder kontaktieren Sie uns per Mail, Telefon oder Fax. Bitte geben Sie an, mit wie vielen Personen Sie die Vorstellung anschauen möchten. Sie können die Vorstellung selbstverständlich auch an einem anderen Tag (9. – 12. Februar) besuchen. Als Begleitperson einer größeren Klasse oder Gruppe erhalten Sie freien Eintritt.

          ZERTIFIKAT Sie erhalten auf Wunsch eine Teilnahmebescheinigung über Dauer und Inhalte der Fortbildung.