Specials

Tanz/Film

Sheena McGrandles
Figured + Flush

figured
Figured | © Martin Rottenkolber

FEBRUAR 20 | 19.00 UHR | Premiere
FEBRUAR 21 – MÄRZ 06

In Figured und Flush setzt sich Sheena McGrandles mit radikaler Zeitlichkeit auseinander. Mit viel Liebe zum Detail deckt Figured die Absurdität und Künstlichkeit von Alltagsgesten auf. Flush bricht in Anlehnung an Gertrude Stein lineare und traditionelle Formen des Erzählens auf – die vielleicht sogar eine neue lesbische Zeitrechnung und Ästhetik evozieren.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          After Europe *foundationClass untoured

          • untoured_©DorotheaTuch_Presse
            © Dorothea Tuch
          • untoured_©DorotheaTuch_Presse1
            © Dorothea Tuch
          • untoured_©DorotheaTuch_Presse2
            © Dorothea Tuch

          Installation

          2019 Oktober 12 13 | 18.00 Uhr - 22.30 Uhr
          Kantine

          Suitable for English Speakers

          ABENDPROGRAMM ZUM DOWNLOAD HIER

          Alternative Geschichtsschreibung als anti-imperialistische Museumstour

          Seit Jahrhunderten beraubt der Westen weltweit Communities ihrer kulturellen und materiellen Welten, löst sie aus ihren Kontexten und verwandelt sie in sammelbare, austauschbare Objekte. untoured dekonstruiert die imperialistischen Praktiken westlicher Museen und überschreibt deren Narrative mit alternativen Erzählungen. Eine unkonventionelle Audiotour, die anhand ausgewählter Artefakte aus dem Pergamonmuseum und dem Deutschen Historischen Museum Berlin Deutungshoheiten hinterfragt und so Geschichte neu schreibt.

          Die *foundationClass der weißensee kunsthochschule berlin versteht Kunsthochschulen als machtvolle Orte der Wissensproduktion, die zum Teil unbewusst, Ein- und Ausschlüsse (re)produzieren indem sie aus privilegierten Verhältnissen stammende, weiße, heterosexuelle Personen mit jungen und leistungsstarken Körpern nach wie vor als Norm setzen. Als Künstler*innenkollektiv setzt sich die *foundationClass mit Fragen der Repräsentationspolitik und Formen der selbstermächtigenden künstlerischen Praxis auseinander.

          VON UND MIT Akhil Amer, Annabel Daou, Dachil Sado, D'Andrade, Diwali Hasskan, Fadi Aljabour, Marwa Almokbel, Miriam Schickler, Mohamad Halbouni, Mohanad Alsneeh, Richard Khaldon Al Halah, Sana Al Kurdi, Tewa Barnosa, Ulf Aminde

          Eine Produktion von *foundationClass in Kooperation mit SOPHIENSÆLE. Gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa, den DAAD und den Arabischen Fonds für Kunst und Kultur.