Spielplan

Tucké Royale + Kaey Aufbruch, Abbruch, Umbruch

c_Gerhard Ludwig_HP
September 04 | 19.30 Uhr Salon
Freilichtbühne Weißensee | 15/10 EURO | Tickets über Freilichtbühne Weissensee

Spielzeiteröffnung am See: Die zwei Größen der Berliner queeren Szene veranstalten ihren musikalisch-literarischen Publikumserfolg in der Freilichtbühne Weißensee.

» mehr

Henrike Iglesias Under Pressure
Under Pressure_c_Anna Fries_HP
September 10 11 12 13 | 20.00 Uhr Performance
Festsaal | 15/10 EURO

» mehr

hannsjana Anstattführung
anstattfuehrung_c_johanna-heyne_HP4
September 11 | 17.00 Uhr
September 12 13 | 15.00 Uhr
Audiowalk
Stadtführung / Start im Hof - Ende U-Bhf. Gesundbrunnen | 15/10 EURO

In einem performativen Audiowalk ergründen hannsjana als grenzgängerisches Bärenrudel den Ost-West-Dialog im Berliner Stadtraum.

» mehr

matthaei & konsorten DIE SUMPFGEBORENE
Imagemotiv_2020
September 15 16 17 18 19 20 Performance / Aktionen im Stadtraum
im Stadtraum | Eintritt frei

Mit Aktionen im Stadtraum läuten matthaei & konsorten ihre neue Arbeit Die Sumpfgeborene ein, die im November Einzug in den Festsaal der SOPHIENSÆLE hält.

» mehr

Rike Flämig / Anna Hentschel / Zwoisy Mears-Clarke POSTOST 2O9O
PostOst 2O2O_c_Miriam Meyer
September 24 25 26 | 20.00 Uhr
September 26 | 16.00 Uhr
Tanz/Performance
Festsaal | 15/10 EURO

» mehr

Peggy Piesche Labor 89
Imagemotiv_2020
September 29 Lesung + Gespräch
Hochzeitssaal + Online | 15/10 EURO

Peggy Piesche lädt zu einer Lesung aus ihrer Publikation Labor 89 ein, die sich mit intersektionalen Perspektiven auf die Wendezeit beschäftigt.

» mehr

Specials

News

Niemandkommt-Festival

NiemandKommt
© NiemandKommt

Niemand kommt, alle sind dabei! Am 24. Juli 2020 findet in Berlin ein riesiges Festival statt, an dem Künstler*innen und Kulturschaffende aller Sparten teilnehmen, indem sie nicht kommen. In Corona-Zeiten verdienen viele Freischaffende in Kunst und Kultur kein Geld und können ihre Lebenshaltungskosten nicht bezahlen. Deshalb heißt es: Solidarität zeigen! Kauft Tickets zum Berliner Nicht-Festival des Jahres und seid (nicht) dabei!

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          Freischwimmer Fräulein Wunder AG (Hildesheim) (I can`t get no) Satisfaction Fräulein Wunder AG (Hildesheim)

          stueck_527


          Hochzeitssaal

          Die Fräulein Wunder AG ist zurück von ihrem Rausch-Trip durch die fünf Freischwimmer-Metropolen. Mit Neugier und Risikobereitschaft haben sich die sechs PerformerInnen und ihr Kameramann von Rausch-Guides in die aufregendsten wie banalsten Rausch-Welten entführen lassen: Sie wurden z.B. Teil von Anbetungsgottesdiensten, geheimen Hotelzimmer-Orgien und Tiefenrauschexpeditionen. Aber waren dies rauschhafte Momente der Verschwendung und Grenzerfahrung?
          Auf der Bühne erinnern die PerformerInnen ihre Rauschreise und suchen darin nach nichts geringerem als ?dem perfekten Augenblick? sowie einer allumfassenden Rauschformel. Dabei wird die Authentizität des unterwegs Erlebten narrativ untergraben und durch Fake und Fiction aufgemotzt. Interviews mit ExpertInnen verschmelzen mit dem Road-Trip und persönlichen Rauscherlebnissen. Die Fräulein Wunder AG präsentiert Rausch als einen Cocktail aus Mythos, Fake, Adrenalin, Imagination und Selbsterfahrung.

          Sechs Studierende und AbsolventInnen der Kulturwissenschaften und Szenischen Künste der Universität Hildesheim bilden das Theaterkollektiv Fräulein Wunder AG. Seit 2004 entwickeln und realisieren sie raumspezifische theatrale Arbeiten und interaktive Stadtraumperformances.

          Von & mit Fräulein Wunder AG: Anne Bonfert, Melanie Hinz, Verena Lobert, Vanessa Lutz, Malte Pfeiffer, Carmen Waack

          Video doktales Filmproduktionen: Gernot Wöltjen, Robert Paschmann Bühne: Verena zu Knyphausen

          Gefördert aus Mitteln der Niedersächsischen Lottostiftung, der Stiftung der Universität Hildesheim, des Fachbereichs Kulturwissenschaften und Ästhetische Kommunikation sowie des Instituts für Medien und Theater der Stiftung Universität Hildesheim und dem Landschaftsverband Hildesheim. Mit freundlicher Unterstützung des Theaterhaus Hildesheim e.V.

          Dank an Sofie Bonfert, Bund Deutscher PfadfinderInnen, Aljoscha Domes, Erlebniscenter MENSCH, FC St. Pauli, Nathan Fuhr, Dennis Grimm, Jonas Hummel, Astrid Jansen für die Badekappen, Jesus Freaks Düsseldorf, Gabriela Leppelt-Remmel, Barbara Lüdgens, Sebastian Mähler von der Hedonistischen Internationale, Stefan Poppelreuther, Schwelle 7, Mathias Seyen, Tauchverein Tiefenrausch e.V., Julie van Wart, Janika Winter.

          Rahmenprogramm
          Club Real: Die Glocke
          Läutzeiten zwanzig Minuten vor Vorstellungsbeginn
          www.sophiensaele.com/produktionen.php?IDstueck=539

          Freischwimmer. Plattform für junges Theater 2008 wird realisiert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds Berlin, der Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg, des Kulturamtes der Landeshauptstadt Düsseldorf, der Kunststiftung NRW, des Präsidialdepartements der Stadt Zürich, Pro Helvetia Schweizer Kulturstiftung und Migros Kulturprozent.

          fraeuleinwunderag.net

          Foto © Fräuleinwunder