Spielplan

Tucké Royale + Kaey Aufbruch, Abbruch, Umbruch

c_Gerhard Ludwig_HP
September 04 | 19.30 Uhr Salon
Freilichtbühne Weißensee | 15/10 EURO | Tickets über Freilichtbühne Weissensee

Spielzeiteröffnung am See: Die zwei Größen der Berliner queeren Szene veranstalten ihren musikalisch-literarischen Publikumserfolg in der Freilichtbühne Weißensee.

» mehr

Henrike Iglesias Under Pressure
Under Pressure_c_Anna Fries_HP
September 10 11 12 13 | 20.00 Uhr Performance
Festsaal | 15/10 EURO

» mehr

hannsjana Anstattführung
anstattfuehrung_c_johanna-heyne_HP4
September 11 | 17.00 Uhr
September 12 13 | 15.00 Uhr
Audiowalk
Stadtführung / Start im Hof - Ende U-Bhf. Gesundbrunnen | 15/10 EURO

In einem performativen Audiowalk ergründen hannsjana als grenzgängerisches Bärenrudel den Ost-West-Dialog im Berliner Stadtraum.

» mehr

matthaei & konsorten DIE SUMPFGEBORENE
Imagemotiv_2020
September 15 16 17 18 19 20 Performance / Aktionen im Stadtraum
im Stadtraum | Eintritt frei

Mit Aktionen im Stadtraum läuten matthaei & konsorten ihre neue Arbeit Die Sumpfgeborene ein, die im November Einzug in den Festsaal der SOPHIENSÆLE hält.

» mehr

Rike Flämig / Anna Hentschel / Zwoisy Mears-Clarke POSTOST 2O9O
PostOst 2O2O_c_Miriam Meyer
September 24 25 26 | 20.00 Uhr
September 26 | 16.00 Uhr
Tanz/Performance
Festsaal | 15/10 EURO

» mehr

Peggy Piesche Labor 89
Imagemotiv_2020
September 29 | 19.00 Uhr Lesung + Gespräch
Hochzeitssaal + Online | 15/10 EURO

Peggy Piesche lädt zu einer Lesung aus ihrer Publikation Labor 89 ein, die sich mit intersektionalen Perspektiven auf die Wendezeit beschäftigt.

» mehr

Specials

News

Niemandkommt-Festival

NiemandKommt
© NiemandKommt

Niemand kommt, alle sind dabei! Am 24. Juli 2020 findet in Berlin ein riesiges Festival statt, an dem Künstler*innen und Kulturschaffende aller Sparten teilnehmen, indem sie nicht kommen. In Corona-Zeiten verdienen viele Freischaffende in Kunst und Kultur kein Geld und können ihre Lebenshaltungskosten nicht bezahlen. Deshalb heißt es: Solidarität zeigen! Kauft Tickets zum Berliner Nicht-Festival des Jahres und seid (nicht) dabei!

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          France-Elena Damian Eat my Wonderland France-Elena Damian

          stueck_624


          Hochzeitssaal

          Wer bin ich? Wie groß bin ich? Wie viele Hände, Füße, Augen, Tentakel wachsen an meinem Körper? Wer schaut zurück, wenn ich in den Spiegel schaue? Theater ist ein Spiel mit Transformationen. Die SchauspielerInnen und ihre Rollen verwachsen zu hybriden Wesen, die allabendlich neue Realitäten gewinnen.
          ?Eat my Wonderland? zieht den Zuschauer/ die Zuschauerin in den innersten Kern dieser ver-rückten Wirklichkeit. In der Übergangszone zwischen Realität und Fiktion werden Konflikte sichtbar, Dramen spielen sich ab, bis eine kleine Kopfdrehung den Blick auf eine andere, bizarre Welt freigibt, wo sich ZuschauerInnen und SpielerInnen gemeinsam im Räderwerk der großen Phantasiemaschine Theater wiederfinden.
          Basierend auf Motiven von Lewis Carroll und Luigi Pirandello stellt die Diplominszenierung von France-Elena Damian die ewigen Fragen nach dem Verhältnis von Realität und Illusion, nach der Brüchigkeit des Selbst und dem Nonsens, der durch die Oberfläche des Sinns bricht.

          Regie: France-Elena Damian
          Bühne: Nora Johanna Gromer
          Kostüm: Sasha Matteucci
          Musik: Ivana Sajevic
          Dramaturgie: Georg Mellert
          Puppenbau: Magda Lena Schlott / Ivana Sajevic
          Assistenz Regie: Felix Müller
          Assistenz Bühnenbild: Lydia Merkel
          Mentor: Tom Stromberg
          DarstellerInnen: Claudia Luise Bose, Anne Haug, Recardo Koppe, Peter Marty, Sasha Matteucci, Ivana Sajevic, Stefan Spitzer

          Eine Koproduktion der Hochschule für Schauspielkunst ?Ernst Busch? (Abteilungen Puppenspiel und Regie) und der Sophiensaele Berlin

          Foto © France-Elena Damian