Specials

Performance/Audiowalk

Lea Sherin Kübler + Soraya Reichl & Ensemble
Remember Now! Eine Geschichte des einander Erinnerns | Jugendprojekt

Hauptmotiv_quer
©Shirin Esione

Mai 07 08 09 l 14 Uhr + 17 Uhr

An wen wollen wir erinnern und welche Wege gibt es, dies zu tun? Remember Now! lädt zu einem performativen und interaktiven Audiowalk im Berliner Stadtraum ein und wirft einen kritischen Blick auf Berliner Erinnerungsorte. In dynamischen Szenencollagen erlebt das Publikum Geschichte(n) aus einer Perspektive des Widerstands.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          Frédéric Gies, Manuel Pelmus, Bruno Pocheron, Isabelle Schad Still Lives ? Berlin Frédéric Gies, Manuel Pelmus, Bruno Pocheron, Isabelle Schad


          Festsaal

          "Ich reise zwischen der Artikulation einer Idee und der Umsetzung mit dem Körper" (Isabelle Schad)

          Es beginnt in den Straßen von Berlin, Passanten werden gebeten Beschreibungen und Kommentare über ?The Stumbling Block? abzugeben, eine Photographie von Jeff Wall, die städtisches modernes Leben in der post-industriellen Gesellschaft zeigt - unspektakulär, aber dennoch mit starkem dramatischen Potential. Das Bild dient als Filter ? die Beschreibungen geben Aufschluss über die befragten Personen und deren unterschiedliche Formen der Wahrnehmung, aber auch über eine Stadt und verschiedene soziale Realitäten. Die Interviews werden als kontinuierlicher Soundtrack in den Bühnenraum übertragen und szenischen sowie choreographischen Elementen gegenübergestellt. Es geht um Körper und um sozial-politische Kontexte, um Beziehungen zwischen Wahrnehmung und Positionierung sowie die Rolle des Beobachters und seine Stellung in der Welt. Still Lives gibt Raum zwischen Wirklichkeit und Erfindung, Projektion sowie Illusion oder Manipulation.

          Konzept und Realisierung: Frédéric Gies, Manuel Pelmus, Bruno Pocheron, Isabelle Schad
          Technik: Olivier Heinry, Bruno Pocheron
          Produktionsleitung: Susanne Beyer
          Mit: Frédéric Gies, Manuel Pelmus, Bruno Pocheron, Isabelle Schad und weiteren Akteuren aus Berlin

          Eine Produktion von Cie Isabelle Schad/ Good Work Productions und Sophiensæle. Gefördert aus Mitteln des Fonds Darstellende Künste e.V. und des Regierenden Bürgermeisters von Berlin ? Senatskanzlei ? Kulturelle Angelegenheiten.

          Teile von Still Lives wurden koproduziert und gefördert durch Centrul National al Dansului Bucuresti/National Dance Center Bucharest, Festival Stadt Deiner Liebe Halle, Goethe-Institut Bukarest, Latitudes Contemporaines Lille, PACT Zollverein Essen, TANZtheater INTERNATIONAL Hannover.

          www.isabelle-schad.net
          stilllives-goodwork.blogspot.com