Spielplan

Tucké Royale + Kaey Aufbruch, Abbruch, Umbruch

c_Gerhard Ludwig_HP
September 04 | 19.30 Uhr Salon
Freilichtbühne Weißensee | 15/10 EURO | Tickets über Freilichtbühne Weissensee

Spielzeiteröffnung am See: Die zwei Größen der Berliner queeren Szene veranstalten ihren musikalisch-literarischen Publikumserfolg in der Freilichtbühne Weißensee.

» mehr

Henrike Iglesias Under Pressure
Under Pressure_c_Anna Fries_HP
September 10 11 12 13 | 20.00 Uhr Performance
Festsaal | 15/10 EURO

» mehr

hannsjana Anstattführung
anstattfuehrung_c_johanna-heyne_HP4
September 11 | 17.00 Uhr
September 12 13 | 15.00 Uhr
Audiowalk
Stadtführung / Start im Hof - Ende U-Bhf. Gesundbrunnen | 15/10 EURO

In einem performativen Audiowalk ergründen hannsjana als grenzgängerisches Bärenrudel den Ost-West-Dialog im Berliner Stadtraum.

» mehr

matthaei & konsorten DIE SUMPFGEBORENE
Imagemotiv_2020
September 15 16 17 18 19 20 Performance / Aktionen im Stadtraum
im Stadtraum | Eintritt frei

Mit Aktionen im Stadtraum läuten matthaei & konsorten ihre neue Arbeit Die Sumpfgeborene ein, die im November Einzug in den Festsaal der SOPHIENSÆLE hält.

» mehr

Rike Flämig / Anna Hentschel / Zwoisy Mears-Clarke POSTOST 2O9O
PostOst 2O2O_c_Miriam Meyer
September 24 25 26 | 20.00 Uhr
September 26 | 16.00 Uhr
Tanz/Performance
Festsaal | 15/10 EURO

» mehr

Peggy Piesche Labor 89
Imagemotiv_2020
September 29 | 19.00 Uhr Lesung + Gespräch
Festsaal + Online | 15/10 EURO

Peggy Piesche lädt zu einer Lesung aus ihrer Publikation Labor 89 ein, die sich mit intersektionalen Perspektiven auf die Wendezeit beschäftigt.

» mehr

Specials

News

Niemandkommt-Festival

NiemandKommt
© NiemandKommt

Niemand kommt, alle sind dabei! Am 24. Juli 2020 findet in Berlin ein riesiges Festival statt, an dem Künstler*innen und Kulturschaffende aller Sparten teilnehmen, indem sie nicht kommen. In Corona-Zeiten verdienen viele Freischaffende in Kunst und Kultur kein Geld und können ihre Lebenshaltungskosten nicht bezahlen. Deshalb heißt es: Solidarität zeigen! Kauft Tickets zum Berliner Nicht-Festival des Jahres und seid (nicht) dabei!

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          Freischwimmer 2006 - büro für zeit + raum Past is in front of ego Freischwimmer 2006 - büro für zeit + raum


          Hochzeitssaal

          Die Zukunft liegt hinter uns ? aus der Sicht des Indianervolkes der Aymara ist diese Zeitkonzeption gedankliche wie sprachliche Praxis: Weil man nur das sieht, was vor einem liegt, befindet sich aus ihrer Sicht dort das Bekannte: die Vergangenheit. Verändert diese konträre Verortung von Zeit - Räumen das Leben und die Sicht auf die Dinge? Was würde geschehen, wenn wir die Gestaltung der Zukunft nicht länger zu unserer vornehmlichen Aufgabe machten, weil diese unsichtbar dunkel hinter uns liegt? Aus dieser Perspektive liesse sich kein moderner Fortschritt konzipieren. Die Irritation unserer gewohnten Zeitkonzeption wird für die Regisseurin Anne Hirth zur choreographisch - inszenatorischen Herausforderung.

          Mit ihrer letzten Inszenierung «wait here for further instructions» schuf Anne Hirth ein so dichtes wie konsequentes Stück über das Warten, das 2005 im Rahmen des Berliner Festivals für freies Theater 100° mit dem ersten Preis ausgezeichnet wurde.

          Von & mit Gregory Stauffer
          Idee & Regie Anne Hirth,
          Sound Design Julian Skar
          Bildnerische Mitarbeit Julia Sommer
          Lichtgestaltung Arnaud Poumarat